Feuerwehr muss in Soltendieck löschen / Außerdem: Wrestedter verunglückt schwer im Nachbarkreis Gifhorn

Pommes-Topf setzt Küche in Brand

pg Behren. Schwer verletzt wurde ein 38-jähriger Mann aus Wrestedt am Sonntag bei einem Unfall in Behren (Landkreis Gifhorn):

Der Mann fuhr laut Polizeiangaben gegen 22.05 Uhr mit seinem Ford Fiesta auf der Behrener Dorfstraße (Landesstraße 265) am Ortsausgang in Richtung Bokel. Dabei kam er mit seinem Wagen vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit in der Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab.

Das Auto überrollte das Ortsausgangsschild und prallte anschließend frontal gegen einen Baum. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr musste den Fahrer aus dem Wrack befreien. Er wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt ins Klinikum Celle eingeliefert. Der Ford Fiesta hat nur noch Schrottwert und musste abgeschleppt werden. Die Schadenssumme beträgt laut Polizei etwa 1000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. In ein Einfamilienhaus an der Heinz-Lücke-Straße in Uelzen brachen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten des Hauses. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld. Es entstand ein Schaden von wenigen hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter Telefon (05 81) 93 00 entgegen.

Soltendieck. Ein Sachschaden von gut 5000 Euro entstand am Sonntagabend bei einem Küchenbrand in einem Reihenhaus Im Grundfeld in Soltendieck. Die Bewohner wollten Pommes frittieren, der Topf kochte allerdings gegen 20.45 Uhr über, sodass Öl in Brand geriet. Das Feuer griff auf die Dunstabzugshaube und die Deckenverkleidung über. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten die Bewohnerinnen den Brand löschen.

Bienenbüttel. Die Polizei korrigiert die Details eines Verkehrsunfalls, bei dem am Sonnabendvormittag auf der Ebstorfer Straße in Bienenbüttel zwei Autos zusammengestoßen waren (die AZ berichtete). Demnach war eine 64-jährige Frau mit einem roten BMW in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Ein 74-jähriger Skodafahrer konnte den Crash trotz einer Vollbremsung nicht vermeiden. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von 6500 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare