Frauen verprügeln und treten Frauen in Lüneburg / Fabrik-Fenster in Ebstorf eingeschlagen

Polizei sucht junge Schlägerinnen

Lüneburg. Nach einem Vorfall in der Nacht zum vergangenen Sonnabend in Lüneburg ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht zwei junge Frauen als Täterinnen.

Eine 30-Jährige war zusammen mit einer Freundin gegen 0.45 Uhr an der Dahlenburger Landstraße unterwegs, als die Frauen von zwei jungen Frauen angesprochen und flapsig nach Zigaretten gefragt wurden. Als dieses verneint wurde, traten die Täterinnen auf die 30-Jährige ein und schlugen sie und ihre Freundin. Dann flüchteten sie. Beide Täterinnen sollen 18 bis 20 Jahre alt sein. Eine war 1,70 Meter groß und kräftig. Sie hatte braune lange Haare und trug hellorange Turnschuhe. Sie sprach akzentfrei Deutsch und sah laut Polizeiangaben „südländisch“ aus. Die zweite Täterin war 1,60 Meter groß. Ihre Haare waren dunkelbraun und asymmetrisch geschnitten (eine Seite schulterlang, die andere Seite ohrenlang). Im linken Ohr trug sie einen riesigen Ohrring. Auch sie war von kräftiger Statur, sprach mit Akzent und sah ebenfalls südländisch aus. Das 30-jährige Opfer erlitt mehrere Hämatome und einen Schock. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter der Nummer (0 41 31) 83 06 22 15 oder -83 06 23 61 entgegen.

Ebstorf. Neun Fensterscheiben eines leerstehenden Fabrikgebäudes an der Alten Salzstraße in Ebstorf warfen Unbekannte am vergangenen Wochenende ein. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf unter (0 58 22) 96 09 10 an.

Bad Bodenteich . Wegen einer Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei nach einem sogenannten „Parkplatzditscher“, der am Montag auf einem Parkplatz an der Neustädter Straße in Bad Bodenteich stattgefunden haben muss. Ein Unbekannter war vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Stoßfänger eines abgestellten VW Polo gefahren, sodass ein Sachschaden von gut 500 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0 58 24) 96 30 00 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare