Außerdem: Ex-Freund und aktueller Freund unter einem Dach – da setzte es Schläge in Bad Bodenteich

Polizei fasst erneut Autoknacker in Uelzen

+
(Symbolbild)

Uelzen. Es war die zweite Auto-Aufbruchsserie innerhalb einer Woche in Uelzen, und wieder hat die Polizei die mutmaßlichen Täter gefasst: Zwei 18- und 21-jährige Marokkaner stehen im Verdacht, in der Nacht zu Donnerstag mindestens vier Fahrzeuge geknackt zu haben.

Beide Männer sind polizeibekannt. Sie sollen unter anderem in der Hauenriede, der Hollernriede und der Eschemannstraße zugeschlagen haben. Als die Polizei auftauchte, ergriff das Duo die Flucht, die Beamten verfolgten sie zu Fuß und konnten sie um zwei Uhr morgens am ZOB stellen. Bei einem der Männer wurden Glassplitter aus einem Aufbruch in der Kleidung gefunden. Auch eine Tasche mit Diebesgut, die einer der Verdächtigen auf der Flucht weggeworfen hatte, fanden die Polizisten. Heute soll entschieden werden, ob die beiden einem Haftrichter vorgeführt werden. Erst Montagfrüh war ein 32-jähriger Algerier festgenommen worden, ihm werden mindestens vier Autoaufbrüche zur Last gelegt.

Weitere Polizeimeldungen:

Bad Bodenteich. Mit aktuellem Freund und Ex-Freund in einer Wohnung leben – diese Konstellation sorgte am Mittwochabend in Bad Bodenteich für einen handfesten Streit. Dieser uferte darin aus, dass der 53-jährige Ex-Partner seinem 50 Jahre alten Nachfolger gegen den Kopf schlug und in den Unterleib trat. Auch die 55 Jahre alte Frau war bei der Auseinandersetzung zugegen. Die Hintergründe für den Streit sind unklar.

Wieren. Ob Handy am Ohr oder den Gurt nicht angelegt – insgesamt sechs Verstöße ahndete die Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Mittwoch in Wieren.

Uelzen. Drei Minuten kaufte eine Frau in einer Apotheke an der Bahnhofstraße gestern um 8.35 Uhr ein – als sie wieder herauskam, war ihr unverschlossen abgestelltes Elektrofahrrad gestohlen. Die Polizei hofft auf Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare