Strafanzeige: Mitsubishi beschädigt Mercedes am Bohldamm / Lack von Autos in Bienenbüttel zerkratzt

Polizei erwischt Unfallfahrer in Uelzen

Uelzen. Aufmerksame Zeugen haben am Montagnachmittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Bohldamm eine Unfallflucht beobachtet. Nach Polizeiangaben war ein Mitsu-bishi rückwärts aus einer Parklücke gefahren und hatte einen Mercedes beschädigt.

Anschließend fuhr er davon. Beobachter notierten sich jedoch das Kennzeichen und teilten es der Polizei mit, sodass der Eigentümer des Mercedes seinen Schaden ersetzt bekommen kann. Dem Fahrer des Mitsubishi droht ein Strafverfahren wegen Unfallflucht.

Uelzen. In ein Wohnhaus an der Dieterichsstraße in Uelzen ist im Zeitraum zwischen Sonnabend, 9.45 Uhr, und Montag, 6.45 Uhr, eingebrochen worden. Die unbekannten Täter schlugen eine Scheibe des Hauses ein, stiegen ein und durchsuchten die Räume nach Bargeld und Schmuck. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter Telefon (05 81) 93 02 15 entgegen.

Bienenbüttel. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonnabend von mehreren Autos an der Uelzener Straße in Bienenbüttel den Lack zerkratzt. Das sei erst gestern bekannt geworden, so die Pressestelle der Polizei. Es handelt sich um einen VW Lupo und einen VW Passat. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Bienenbüttel zu wenden unter der Telefonnummer (0 58 23) 71 31.

Bienenbüttel. Bei einer Polizeikontrolle am Montagnachmittag an der Poststraße in Bienenbüttel wurde der 45-jährige Fahrer eines Citroen ohne Führerschein erwischt. Zudem stand er unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Sowohl gegen den Citroen-Fahrer als auch die Fahrzeughalterin wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Gegen die Halterin, weil sie die Fahrt ohne Führerschein zugelassen hatte.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare