Altes Rathaus: Vier verschiedene Fensterformen und vier verschiedene Türformate bieten eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten

Bei der Politik ist jetzt Kombinationsgabe gefragt

+
Die obigen Zeichnungen zeigen vier von insgesamt 25 möglichen Kombinationen von jeweils vier unterschiedlichen Tür- und Fenstermodellen – mal mit (2.1a und 3.2a), mal ohne Fensterumrandungen (0.1 und 4.3). Darüber hinaus gibt es die Option der jetzigen Gestaltung (Grafik 0.1) sowie die Variante, die jetzigen Fenster und Türen in der Fassade ein Stückchen zurückzusetzen.

ib Uelzen. Insgesamt 27 mögliche Varianten gibt es nunmehr für die Gestaltung der einstigen Arkadenseite des Alten Rathauses in Uelzen.

Die Mitglieder des Ausschusses für Stadtplanung, Umweltschutz und Bauen werden sich also in den nächsten Tagen damit beschäftigen, wie die Kombinationen von vier Fensterformaten und vier Türmodellen für sie am harmonischsten aussehen.

So haben sie die Wahl zwischen vollformatigen Fenstern, geteilten Fensterscheiben, mit und ohne Sprossen. Außerdem wurden zu der aktuell eingebauten Glastür im Alurahmen weitere Alternativen entwickelt: Der Austausch der Glasplatte ist hier ebenso möglich wie ein Neubau der Tür mit reduzierter Breite sowie ein Neubau mit einer kleinen Glasfläche oben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare