Ein Platz im Eisfach...

. . . neben den tiefgefrorenen Kroketten und den leckeren Eistüten wäre jetzt das Richtige, um der Tropenhitze zu entrinnen.

Als Ort fürs Arbeiten bietet sich das Tiefkühlfach freilich nicht an, würde die Elektronik des Computers, mit dem Herr Uhlenköper seine Texte schreibt, schnell den Geist aufgeben. Auf der Linse seines Fotoapparates würde sich eine Eisschicht bilden und der Akku wäre schnell entladen. Aber dafür müsste er sich nicht in regelmäßigen Abständen die Schweißtropfen von der Stirn tupfen und statt literweise Wasser gäbe es Eistüten satt. Ein frostiges Schlaraffenland, wenn man so will. Nun angesichts seiner Körpergröße und auch seines Bauchumfanges – wie der Uhlenköper ehrlicherweise sagen muss – passt er nicht in sein Eisfach. Da müsste schon eine ganze Truhe her. So hofft er doch lieber auf etwas mildere Temperaturen und einen Regen, der nicht gleich wieder mit Sturm, Blitz und Donner daherkommen muss. Sonst verkriecht er sich aus Schiss dann doch noch in sein Gefrierfach, der Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare