Corona-Fall in Pflegeheim

Pflegekraft der Uelzener Senioren-Residenz positiv getestet

Die Senioren-Residenz in Uelzen.
+
Die Senioren-Residenz in Uelzen.
  • Norman Reuter
    vonNorman Reuter
    schließen

Uelzen – Eine ambulante Pflegekraft der Uelzener Senioren-Residenz an der Rosenmauer ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Die Frau arbeitete Anfang der Woche noch in der Pflege-Einrichtung und hatte nach Auskunft von Residenzleiter Heiner Mc Neil Kontakt zu Bewohnern, die sie betreute, als auch zu Kollegen.

Das Test-Ergebnis erhielt die Betroffene am heutigen Freitag. Daraufhin seien 13 Kollegen von ihr aus dem ambulanten Pflegebereich per Schnelltest auf eine mögliche Infektion geprüft worden, so Mc Neil. Die Ergebnisse der Schnelltests seien negativ gewesen. Ungeachtet dessen wurden die 13 Mitarbeiter der Senioren-Residenz in Quarantäne geschickt. Bei ihnen sollen zur Vorsicht am Montag noch einmal Abstriche genommen werden, um sie in einem Labor untersuchen zu lassen.

Am Sonnabend werden per Abstrich 54 Bewohner der Senioren-Residenz auf eine mögliche Corona-Infektion getestet, die im jenem Bereich des Heims leben, der von ambulanten Kräften betreut werden. „Die Senioren-Residenz wurde zunächst auch für Besucher geschlossen“, sagt Heiner Mc Neil.

Für die ambulante Pflegekräfte der Senioren-Residenz, die sich in Quarantäne befinden, sei ein Notfallteam zusammengestellt worden, schildert Residenz-Leiter. Dies sei mit eigenen Pflegekräften möglich gewesen. Die Bewohner würden weiter betreut, so Mc Neil.

Die Senioren-Residenz informierte am heutigen Nachmittag von sich aus über den Corona-Fall. In Angaben der Kreisverwaltung zur Infektionslage im Landkreis wurden dazu keine Worte verloren.

Bereits im Juli war eine Reinigungskraft der Senioren-Residenz positiv getestet worden. Damals war es zu keiner weiteren Ansteckung durch den Corona-Fall gekommen. Zuletzt war es in Rosche in einem Pflegeheim zu einem massiven Ausbruch gekommen, der auch Menschenleben forderte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare