Landkreis-Bewohner bekommen zunehmend Personalmangel zu spüren

Pflegedienste schlagen Alarm

+
Blutdruck messen, Medikamente geben, Körperpflege – Aufgaben, die bei alten Menschen oft Pflegedienste übernehmen. Doch die haben immer öfter mit Personalmangel zu kämpfen.

nre Uelzen. Ambulante Pflegedienste aus dem Landkreis Uelzen schlagen Alarm. Der Grund: Nun bekommen auch die Menschen in der Region zunehmend den Mangel an Pflegekräften zu spüren.

Wer heute für sich oder einen Angehörigen ambulante Pflegeleistungen in Anspruch nehmen will, muss damit rechnen, auf eine Warteliste gesetzt zu werden. Wünsche zu Behandlungszeiträumen während eines Tages können längst nicht mehr berücksichtigt werden. Das Uelzener DRK ist einer der Anbieter von ambulanten Pflegeleistungen, dessen Geschäftsführer Heinz Meierhoff sagt: „Es gibt keine Gewähr mehr für die ambulante Pflege.“

---

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Allgemeinen Zeitung (Samstag, 24. Februar) und natürlich im ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare