Gleiche Empfehlung geht an alle örtlichen Veranstalter heraus

Ab 100 Personen: Kreis Uelzen und Kommunen sagen alle eigenen Veranstaltungen ab  

Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume hat sich heute mit den Bürgermeistern der Hansestadt Uelzen, der Gemeinde Bienenbüttel sowie den Samtgemeinden des Landkreises intensiv zur aktuellen Lage zum Coronavirus ausgetauscht.

pm Uelzen-Landkreis. Dabei wurden im Rahmen des mehrstündigen Gespräches folgende konkrete Maßnahmen vereinbart:

Ab sofort sagen sowohl der Landkreis als auch die kreisangehörigen Kommunen bis auf Weiteres alle eigenen Veranstaltungen mit einer Beteiligung von mehr als 100 Personen ab. Gleichzeitig empfehlen die Hauptverwaltungsbeamten allen Veranstaltern, Events mit einer

Beteiligung von mehr als 100 Personen, die in geschlossenen Räumen stattfinden, ebenfalls abzusagen.

In diesem Zusammenhang weist der Landkreis Uelzen nochmals darauf hin, dass sämtliche Veranstaltungen ab einer zu erwartenden Teilnehmerzahl von mindestens 100 Personen dem Gesundheitsamt Uelzen-Lüchow-Dannenberg anzuzeigen beziehungsweise zu melden sind. Die exakten Regelungen ergeben sich aus einer Allgemeinverfügung des Gesundheitsamtes, die unter anderem im Internetportal des Landkreises Uelzen eingestellt ist.

Das Gesundheitsamt macht diesbezüglich darauf aufmerksam, dass es sich in jedem Einzelfall die Entscheidung vorbehält, ob die Veranstaltung stattfinden kann oder die Durchführung des entsprechenden Events gegebenenfalls durch das Amt untersagt wird – und damit auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden muss, soweit dies im Einzelfall möglich ist. Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus hat der Landkreis Uelzen einen Krisenstab eingerichtet, teilt Landrat Dr. Heiko Blume abschließend mit.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare