Polizei warnt davor, Handtaschen und Jacken in Kneipen unbeaufsichtigt liegen zu lassen

Party vorbei, Handy weg

Uelzen. Schläge hagelt es in der Nacht auf Sonnabend in einem Lokal in der Uelzener Dieterichstraße. Drei 27 bis 29 Jahre alte Männer sind in Streit geraten, einer schlägt auf den 27-Jährigen ein. Das Opfer wird leicht verletzt.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. In demselben Lokal werden in der Nacht zu Sonnabend zwei Handys entwendet. Weil sich die Zahl der Handy-Diebstähle bei Partys in Uelzener Kneipen in den vergangenen Wochen erhöht hat, warnt die Polizei davor, Handtaschen und Jacken unbeaufsichtigt liegen zu lassen.

Bohlsen. Ein dreijähriges Kind wird am Sonnabendnachmittag bei einem Unfall auf der B 71 zwischen Bohlsen und Hansen leicht verletzt. Die 31-jährige Mutter ist vermutlich aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Auto schleudert zurück und stößt mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Weil der Fahrer, ein 50-jähriger Mann, stark abbremst, wird Schlimmeres vermieden. Das Kind kommt vorsorglich ins Klinikum. An beiden Wagen entsteht Totalschaden. Die B 71 wird kurzfristig voll gesperrt.

Lüneburg. Reihenweise Dellen hinterlässt ein etwa 17-jähriger Unbekannter, der am Freitagabend in der Dahlenburger Landstraße in Lüneburg über fünf geparkte Autos läuft. Der Täter kommt aus einer Gruppe von insgesamt sechs Jugendlichen.

Lüneburg. Mehrmals greift die Lüneburger Polizei am frühen Sonnabendmorgen ein, weil sich junge Leute vor den Discos am Stintmarkt und Auf der Hude schlagen. Nach einem Streit mit einem Türsteher erhält ein 20-jähriger Seevetaler einen so schweren Schlag auf den Kopf, dass er kurz das Bewusstsein verliert. Beamte werden bei den Einsätzen massiv beleidigt. Kurz nach 4 Uhr tritt ein 22-jähriger Seevetaler eine Polizistin von hinten. Da er bereits eine Stunde vorher durch eine Körperverletzung aufgefallen ist, nehmen die Polizisten ihn mit auf die Wache, wobei er massiv Widerstand leistet. Ihm wird deshalb eine Blutprobe entnommen. Kurz nach seiner Entlassung fällt er wieder einer Streife auf. Sein Fahrrad ist gestohlen. Nun erwarten den jungen Mann drei Strafanzeigen sowie eine Kostenrechnung für die Übernachtung bei der Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare