Kreistagsfraktionen unterstützen „Section Controll“

Parteien-Bündnis für neues Messverfahren

+
Ein Auto wird bei der „Section Controll“ zwei Mal fotografiert – so kann das Tempo ermittelt werden.

nre Uelzen/Landkreis. Die Fraktionen CDU, SPD und Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) des Uelzener Kreistages machen sich in einem gemeinsamen Antrag dafür stark, dass im Landkreis Uelzen die sogenannte „Section Controll“ zum Einsatz kommt.

Dabei handelt es sich um ein neues Verfahren zur Geschwindigkeitsmessung von Verkehrsteilnehmern. Anders als bei bisherigen Messverfahren wird dabei nicht an einem bestimmten Punkt die Geschwindigkeit ermittelt, sondern über eine längere Strecke. Dazu wird der Verkehrsteilnehmer zu Beginn und am Ende einer ausgewählten Strecke fotografisch festgehalten. Als Pilotprojekt soll das Verfahren in Niedersachsen genutzt werden. Für den Landkreis Uelzen wäre es aus Gründen der Verkehrssicherheit von Vorteil, wenn das Verfahren Anwendung finden würde, begründen die Fraktionen ihren Antrag, mit dem die Verwaltung beauftragt werden soll, sich zeitnah mit der Stadt Uelzen abzustimmen und sich beim niedersächsischen Innenministerium für die Nutzung im Landkreis Uelzen stark zu machen.

Von Norman Reuter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare