Abstellplätze überfüllt: Uelzener Krankenhaus führt Parkschein-System ein

Parken am Klinikum gegen Gebühr

Die Schranken sind schon montiert, Anfang Oktober sollen sie sich schließen: Der Besucherparkplatz am Klinikum Uelzen wird gebührenpflichtig. Foto: Ph. Schulze

tm Uelzen. Das Parken am Klinikum Uelzen wird künftig nicht mehr kostenlos sein: „Wir führen jetzt ein Parkschein-System ein“, erklärt Klinik-Sprecher Sebastian Haeger. Mit dieser Maßnahme will die Geschäftsleitung der chronischen Überfüllung des Parkplatzes entgegenwirken.

118 Autos können auf dem großen Besucherparkplatz abgestellt werden. Und mit der Erweiterung des medizinischen Angebotes habe es in jüngster Zeit immer häufiger Engpässe gegeben, so Haeger. Außerdem kommt es vor, dass Anwohner vor einer Urlaubsreise ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz des Klinikums abstellen – denn dort steht es sicher. Ab Anfang Oktober wird der Ein- und Ausfahrtsbereich des Besucherparkplatzes deshalb mit Schranken verschlossen. Vor der Ausfahrt müssen die Gebühren an einem Parkscheinautomaten entrichtet werden, der vor dem Haupteingang steht. „Bis zu 30 Minuten ist das Parken kostenlos, danach kostet es bis zu einer Stunde einen Euro“, erläutert der Klinik-Sprecher. Jede weitere Stunde kostet dann 50 Cent, der Tageshöchstsatz liegt bei fünf Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare