Stichwahl in Suderburg

Klarheit in Uelzen und Bienenbüttel: Markwardt und Franke jubeln

Jürgen Markwardt jubelt nach seinem Wahlsieg.
+
Typisch Jürgen Markwardt: Der alte und neue Bürgermeister lässt seinen Emotionen verbal und auch mit Gesten freien Lauf, als er bei der SPD eintrifft.

Die Bürger in Stadt und Kreis Uelzen haben gewählt. Die AZ-Redakteure sind vor Ort bei den Wahlpartys und sammeln Stimmen und Stimmungen.

(Dieser Artikel wird stetig aktualisiert – also bitte ggf. Webseiten-Inhalt neu laden).

Die Sitzverteilung im zukünftigen Stadtrat in Uelzen.

6.42 Uhr: Eine ausführliche Wahlnachlese zur Kommunalwahl 2021 in Stadt und Kreis Uelzen ist in der heutigen AZ-Ausgabe zu finden – gedruckt und digital.

6.33 Uhr: Die interaktive Karte auf az-online.de wird weiter mit Daten gefüttert. Mittlerweile sind viele weitere Ergebnisse (auch auf Gemeinde-Ebene) eingelaufen.

Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.
Stand bis Redaktionsschluss am 12. September 2021.

0.09 Uhr: Die meisten Stimmen – noch ohne Briefwahl – im Fleckenrat Ebstorf hat die UWG um den amtierenden ehrenamtlichen Bürgermeister Heiko Senking errungen. Die Wählergemeinschaft hat zwei Sitze hinzugewonnen und hat jetzt sechs. Und landete damit vor der CDU gefolgt von der SPD. 

23.53 Uhr: die Live-Ergebnisse zur Kommunalwahl in Niedersachsen.

23.35 Uhr: Der große Verlierer der Stadtratswahlen in Bad Bevensen sind die Grünen. Sie halbierten fast ihr Ergebnis von 46,24 Prozent aus dem Jahr 2018 und sind somit nur noch drittstärkste Kraft.

23.15 Uhr: Auf Gemeinde-Ebene fehlen noch zahlreiche Ergebnisse – mit diesen ist wohl erst zwischen 1 und 2 Uhr morgens zu rechnen.

23.11 Uhr: Die KA verliert, die FDP schafft es in den Bienenbütteler Gemeinderat. Das komplette Ergebnis wie folgt: CDU: 43,9 % (8 Sitze), SPD: 13,9 % (3 Sitze), Grüne: 19,4 % (3 Sitze), KA: 19,3 % (3 Sitze), FDP: 3,5 % (1 Sitz)

23.07 Uhr: Bürgermeisterwahl für Uelzen: Hubertus Hacke (FDP) kommt auf 8,4 Prozent. Hacke: „Wir spielen sozusagen Championsleaque auf Sandalen, aber das ist mir egal. Ich werde mein Leben lang politisch aktiv bleiben und bin für die Zukunft komplett offen“.

22.25 Uhr: Sitzverteilung im Uelzener Stadtrat (33 von 50 Gebiete ausgezählt): CDU: 12, SPD: 13, GRÜNE: 5, UWG Stadtbereich Uelzen: 2, AfD: 2, FDP: 2, DIE LINKE: 1, WIR für Uelzen: 1

22.33 Uhr: Kreistagswahl in Uelzen: Die CDU bleibt nach 163 von 171 ausgezählten Gebieten in Führung mit 35,4 Prozent klar in Führung – gefolgt von der SPD (23,1 Prozent), GRÜNE (16,7 Prozent), UWG (9,4 Prozent), AfD (5,3 Prozent), FDP (6,1 Prozent) und DIE LINKE (1,8 Prozent).

22.06 Uhr: Jürgen Markwardt nach seinem Wahlsieg: „Ich glaube, wir haben da unfassbar etwas geschafft. Wir haben die Leute begeistert, hinter uns vereint und können fünf weitere Jahre gute Politik für Uelzen machen. Es geht nicht um mich, es geht darum, Uelzen nach vorne zu bringen.“

22.04 Uhr: Das hatte sich die CDU-Kandidatin Dr. Wiebke Köpp anders vorgestellt. Die 47-Jährige erhielt bei der Uelzener Bürgermeisterwahl nach vorläufigem Ergebnis 24,3 Prozent. Das sind in absoluten Zahlen 3648 Stimmen. Köpp: „Ich gratuliere Uelzens altem und neuen Bürgermeister Jürgen Markwardt.“ Und die 47-Jährige bedankte sich bei „allen, die mich unterstützt haben.“

22.00 Uhr: Wie sieht‘s ansonsten aktuell aus bei der Kommunalwahl? Gewählte Bürgermeister und Landräte: die Live-Ergebnisse zur Kommunalwahl in Niedersachsen.

21.41 Uhr: Bei der Wahl des Fleckenrates Ebstorf sind inzwischen bis auf die Stimmen aus der Briefwahl alle Stimmen ausgezählt die UWG um Bürgermeister Heiko Senking liegt bei 33,7 Prozent. Gefolgt von CDU mit 27,4 und SPD 23,9 Prozent. Freie Bürgerliste Ebstorf liegt bei 7,6 und die Grünen 7,3 Prozent der Stimmen.

21.33 Uhr: Kreistagswahl in Uelzen: Die CDU bleibt nach 139 von 171 ausgezählten Gebieten in Führung mit 36,4 Prozent klar in Führung – gefolgt von der SPD (23,7 Prozent), GRÜNE (15,7 Prozent), UWG (9,1 Prozent), AfD (5,7 Prozent), FDP (5,9 Prozent) und DIE LINKE (1,8 Prozent).

21.06 Uhr: Zwischenstand bei der Gemeinderatswahl in Bienenbüttel nach 11 von 18 ausgezählten Gebieten: CDU: 48,2 %, SPD: 11,4 %, Grüne: 21,6 %, KA: 15,1 %, FDP: 3,7 %

20.41 Uhr: Kreistagswahl in Uelzen: Die CDU geht nach 107 von 171 ausgezählten Gebieten in Führung mit 36,4 Prozent klar in Führung – gefolgt von der SPD (22,8 Prozent), GRÜNE (16,3 Prozent), UWG (9 Prozent), AfD (5,7 Prozent), FDP (6,4 Prozent) und DIE LINKE (1,9 Prozent).

20.13 Uhr: Alle Stimmen sind ausgezählt bei der Bürgermeisterwahl in Uelzen: Jürgen Markwardt ist und bleibt Uelzens Bürgermeister.

20.12 Uhr: Die Würfel scheinen gefallen. Jürgen Markwardt bleibt wohl Uelzens Bürgermeister. Gegen 19.50 Uhr macht sich Wiebke Köpp auf den Weg zu der Wahlparty der SPD ebenfalls an der Lüneburger Straße, um Markwardt zu gratulieren. Markwardt wird von der SPD unterstützt. Überraschung, sie trifft ihn dort nicht an. 

20.13 Uhr: Inzwischen sind  auch in den ersten Wahlbezirken  der Hansestadt die Stimmen zur Stadtratswahl ausgezählt. Nach 11 von 50 Wahlbezirken liegt die SPD mit 37,6 Prozent klar vor der CDU mit 27,6 Prozent. 

20.11 Uhr: Bürgermeisterwahl in Bienenbüttel: Fabian Huske ist zufrieden mit dem Ergebnis, sagt aber auch: „Viele Bürger werden enttäuscht sein. Das wird viele bewegen, dass es jetzt so weitergeht.“

20.08 Uhr: Kreistagswahl in Uelzen: Die CDU geht nach 96 von 171 ausgezählten Gebieten in Führung mit 37,4 Prozent klar in Führung – gefolgt von der SPD (23 Prozent), GRÜNE (15,7 Prozent), UWG (8,5 Prozent), AfD (5,8 Prozent), FDP (6 Prozent) und DIE LINKE (1,9 Prozent).

19.55 Uhr: Am Asado Deli verfolgen die Uelzener Sozialdemokraten drinnen wie draußen entspannt die weitere Auszählung. Mit dem baldigen Eintreffen des designierten alten und neuen Bürgermeisters, Jürgen Markwardt, wird noch nicht gerechnet. Nichtdestotrotz ist die Stimmung natürlich auch so bestens.

19.47 Uhr: Inzwischen sind 54 von 173 Wahlbezirken bei der Kreistagswahl ausgezählt. Die CDU liegt mit 38,3 Prozent, vor SPD mit 24,6 und Grünen mit 14,3. Es folgen UWG (8), AfD (5,8) und FPD (5) mit jeweils 

19.45 Uhr: Bürgermeister Jürgen Markwardt zementiert weiter seinen Vorsprung: 45 von 51 Gebieten sind ausgezählt (12.156 Stimmen) und Markwardt führt weiterhin mit mehr als zweit Drittel der Stimmen (67,7 Prozent).

19.43 Uhr: Franke nach der Wahlergebnis in Bienenbüttel: „Was ich vor der Wahl gesagt habe, gilt auch jetzt. Ich werde Bürgermeister für alle Bienenbütteler sein.“

19.33 Uhr: Gedämpfte Stimmung bei der CDU: Freunde der Kandidatin Dr. Wiebke Köpp sowie Christdemokraten verfolgen an der Lüneburger Straße die Ergebnisse der Bürgermeisterwahl. Ein Sieg oder Stichwahl liegen für Köpp in weiter Ferne. Noch sind 9 Wahlbezirke auszuzählen. Köpp: „Ich bin enttäuscht vom Ergebnis.“

19.20 Uhr: Bürgermeisterwahl in Bienenbüttel: Das war knapp! Merlin Franke gewinnt mit 2092 zu 1857 Stimmen gegen Fabian Huske.

19.13 Uhr: SG-Bürgermeisterwahl in Suderburg – 16 von 20 Gebieten ausgezählt. Es läuft auf eine Stichwahl zwischen Stefan Kleuker und Wolf-Dietrich Marwede hinaus. Sie leisten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, haben sich beide ein Drittel der Stimmen geholt.

19.09 Uhr: Vor der Auszählung der Briefwahlstimmen in Bienenbüttel führt Merlin Franke mit 53 zu 47 Prozent (ein Unterschied von 208 Stimmen). Die Stimmug ist laut Franke „neugierig-gespannt“.

19.05 Uhr: Bei der Wahl zum neuen Kreistag waren als erstes die Stimmen in Bornsen ausgezählt. Die CDU liegt dort mit 47,4 Prozent klar vor den Grünen mit 22,2 Prozent. Die UWG kommt auf 13,5 und die SPD auf 11,7 Prozent.

19.02 Uhr: Uelzens Bürgermeisterwahl – 9780 Stimmen sind ausgezählt, an der Führung von Bürgermeister Jürgen Markwardt tut sich wenig bis gar nichts. Er behält bis jetzt mehr als zwei Drittel der Stimmen. Wiebke Köpp (CDU) kann etwas mehr als 23 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, Hubertus Hacke (FDP) 8,4 Prozent.

18.51 Uhr: Damit alle Stimmen trotz der rund 1200 fehlerhaft versandten Stimmzettel auch gewertet werden können, haben die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf und der Kreiswahlleiter sich auf ein Verfahren geeinigt. Bei der Gemeinde- und Kreiswahl wurden die zuerst eingegangenen Wahlbriefe gezählt. Das heißt, auch diejenigen, die nur einen Wahlbrief abgeschickt haben, können sicher sein, dass ihre Stimmen berücksichtigt wurden. Bei der Samtgemeindewahl ist zunächst der korrigierte Stimmzettel gezählt worden, in den anderen Fällen betrachtete der Wahlvorstand die Stimmabgabe im Einzelfall.

18.50 Uhr: Wahlbeteligung von 71,3 Prozent in Bienenbüttel. Jetzt fehlt nur noch ein Bereich.

18.47 Uhr: Bienenbüttels Bürgermeister baut seinen Vorsprung gegen Fabian Hukse aus – 1830 gegen 1622 Stimmen. Noch ein Wahlbereich ist auszuzählen.

18.45 Uhr: Bürgermeisterwahl in Uelzen: 6833 Stimmen sind ausgezählt – Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt bleibt mit fast 70 Prozent weiter klar in Führung.

18.41 Uhr: Bei der Bürgermeisterwahl in Bienenbüttel wird es gerade richtig spannend! 16 von 18 Gebiete sind ausgezählt – Bürgermeister Merlin Franke führt leicht gegen Fabian Huske – mit 1636 zu 1531 Stimmen.

18.38 Uhr: Nachdem in Bienenbüttel West das vierte Gebiet in der Einheitsgemeinde ausgezählt wurde, konnte Amtsinhaber Merlin Franke seinen Herausforderer Fabian Huske überholen. Derzeit führt er mit 422 zu 349 Stimmen.

18.30 Uhr: Mehr als 1300 Stimmen sind ausgezählt. Jürgen Markwardt kann seinen Vorsprung weiter ausbauen – und geht mit fast 70 Prozent in Fürhung vor Wiebke Köpp (22,8 Prozent) und Hubertus Hacke (8 Prozent).

18.25 Uhr: Die allerersten Stimmen in der Hansestadt Uelzens sind ausgezählt: Bürgermeister Jürgen Markwardt geht in den ersten Minuten in Führung. Mehr als 60 Prozent kann er auf sich vereinen. (3,1 Prozent der Wähler ausgezählt)

18.23 Uhr: In der Gemeinde Bienenbüttel sind mit Wulfstorf und Edendorf die ersten Gebiete ausgezählt. Demnach kommt der Einzelbewerber Fabian Huske derzeit auf 133 Stimmen, Dr. Merlin Franke (CDU) auf 99.

18.18 Uhr: Alexander Hass, der Chef des Stadtmarketings Uelzen, hat im Wahlkampf für Schlagzeilen gesorgt – als singender Kommunalpolitiker, und zwar in Nienhagen im Landkreis Celle. Um Stimmen für die Kommunalwahl zu gewinnen, hat der parteilose Kandidat vor niedersächsischen Häusern gesungen. „Starten wir mal den Wahlkampf anders“, hatte sich der 51-Jährige gedacht und sich als singender Politiker für Terminbuchungen angeboten. Etwa 25 Mal habe man ihn für Auftritte gebucht. Am liebsten singe er den Hit von Rudi Carrell „Wann wird‘s mal wieder richtig Sommer?“. Besonders beliebt waren seine Auftritte in Altenheimen. Erfahrungen als Sänger habe Hass nicht, aber trotzdem gutes Feedback bekommen.

18 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen. Die AZ-Redaktion bereitet sich auf einen spannenden und langen Abend vor. Laut eines Wahlhelfers ist nicht vor 2 Uhr morgens mit den Ergebnissen für die Ortsräte zu rechnen. Andere Ergebnisse, etwa die zu den Wahlen der Bürgermeister, werden eher erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare