Nordzucker baut Lager-Gebäude für Zucker: Fertigstellung bis November geplant

Neues Silo für 14 Millionen Euro

+
Eine Investition in die Zukunft: Mit dem Silo sollen Logistik-Kosten gesenkt werden, sagt Werksleiter Sven Buhrmann.

dib Uelzen. Das neue Silo von Nordzucker hat seine volle Höhe erreicht. In den nächsten Wochen wird auf dem Silo-Turm noch die Dachkonstruktion errichtet.

Dann erreicht das Lager-Gebäude eine Höhe von 75 Metern und ist somit das größte der insgesamt neun Zuckersilos auf dem Uelzener Werksgelände.

Rund 14 Millionen Euro investiert die Zuckerfabrik in den Bau – zwei Millionen Euro mehr als zuvor kalkuliert: „Es ist teurer geworden wegen der allgemeinen Konjunkturlage“, erklärt Werksleiter Sven Buhrmann. Auch durch den langen und sehr kalten Winter mit den kühlen Temperaturen im Februar und März seien höhere Kosten entstanden. Somit kann es nicht wie geplant bis zum Beginn der nächsten Rübenkampagne im September fertiggestellt werden. Buhrmann rechnet damit, dass das Silo ab November den Betrieb aufnehmen wird. Da noch weitere acht Silos auf dem Gelände zur Verfügung stehen, müsse das neue Gebäude zur Lagerung von Zucker noch nicht direkt zu Beginn fertig sein. Dass es im November fertig wird, ist „entscheidend für die Kampagne“, so Buhrmann.

Von Diane Baatani

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare