Landkreis investiert 178 000 Euro / Umfangreiche Löschwasserbeförderung gewährleistet

Neues Logistikfahrzeug für Brandschützer

+
Landrat Dr. Heiko Blume überließ das Steuer nach der Übergabe der Kreisfeuerwehr.

ap Uelzen. Rund 178 000 Euro hat der Landkreis Uelzen für die Beschaffung eines Gerätewagens Logistik GW-L2 in die Hand genommen. Der bisher genutzte Schlauchwagen als Logistik-Fahrzeug entsprach der aktuellen Feuerwehrnorm nicht mehr.

Das neue Fahrzeug ist für eine umfangreiche Löschwasserförderung am Einsatzort vorgesehen, wodurch ein höherer Ausstattungsumfang und damit ein höherer taktischer Einsatzwert als durch den bislang eingesetzten Schlauchwagen geschaffen werden könne, informiert der Landkreis. Aufgrund der Ausrüstung und der Einsatzmöglichkeiten des neuen Gerätewagens müsse zukünftig weniger technisches Gerät aus den Gemeinden bei überörtlichen Einsätzen abgefordert werden. Das habe den Vorteil, dass der Grundschutz der Kommunen weniger geschwächt werde, so der Landkreis. Das Fahrzeug werde im täglichen Feuerwehralltag eingesetzt. So wird das Fahrzeug nicht nur in die Ausbildung der Feuerwehr integriert, sondern auch die Einsatzkräfte werden mit dem neuen Gerätewagen weitergebildet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare