Neues Hobby: Helfen

Entspannte Fahrradtour mit einem Tandem: Die Natur entdecken und sich bewegen, dazu sucht eine blinde Uelzenerin einen freiwilligen Helfer.

Uelzen - Von Diane Baatani. Den Wind um sich wehen lassen möchte eine begeisterte Tandemfahrerin aus Uelzen gerne wöchentlich. Die blinde 48-Jährige sucht über die Freiwilligenagentur Region Uelzen jemanden, der mit ihr ehrenamtlich Tandem-Touren durch den Landkreis unternimmt. Damit ist ihre Anzeige eine von rund 60, die Leiterin Linda Rommel derzeit ausgeschrieben hat. Die Nachfrage nach Freiwilligen steigt. Manche Anfragen sind saisonbedingt, so wie etwa bei der Tandemfahrerin, die gerne die restlichen Sommermonate sobald wie möglich nutzen würde.

„Man hat frische Luft, lernt die Gegend kennen, und es ist ja auch schön, wenn man sich mit dem Fahrer vorne versteht“, schildert die Sehbehinderte. „Ich bin früher schon gerne Rad gefahren, das ist so ein Ersatz, um Bewegung zu haben.“

Mit der Tandemgruppe für Sehende, Blinde und Sehbehinderte vom Postsportverein Uelzen ist sie zwar auch unterwegs, seit der Gründung vor knapp zwei Monaten. Aber sie möchte gerne ein- oder zweimal wöchentlich losfahren. „Dafür suche ich jemanden, der Lust hätte mitzufahren.“ Wenn die oder der Freiwillige noch keine Erfahrung mit Tandems hat, ist das nicht so schlimm, erklärt sie. Wichtig sei, die 48-Jährige darauf hinzuweisen, wenn es in eine scharfe Rechts- oder Linkskurve geht und was am Wegesrand zu sehen ist. Außerdem müsse beim Auf- und Absteigen die Pedale für sie in die richtige Position gebracht werden.

Wer ebenfalls gerne zu zweit Fahrradtouren mit Start und Ankunft in Uelzen machen möchte, erreicht die Uelzenerin über Linda Rommel (siehe Kasten).

Interessierte – auch an anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten – können mit der Freiwilligenagentur einen kostenlosen Gesprächstermin vereinbaren. Die Leiterin sucht dann je nach Stärken und zeitlichem Rahmen ein passendes Angebot.

Für die Freiwilligenagentur sitzen das Christliche Jugenddorf Göddenstedt, das Diakonische Werk Uelzen, der DRK-Kreisverband Uelzen, der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Uelzen, der Landkreis Uelzen, der Präventionsrat im Landkreis Uelzen und die Stadt Uelzen in einem Boot. Ihr Büro hat Agenturleiterin Linda Rommel im DRK-Mehrgenerationenzentrum Uelzen.

Es gibt neun verschiedene Rubriken, in die die Einsatzmöglichkeiten eingeteilt sind: Bildung, Freizeit, Kultur, Medien, Selbsthilfegruppen, Sonstiges, Sport, Sozialwesen und Umwelt. Rund 60 Projekte sind aufgeführt, für die Ehrenamtliche gesucht werden.

Über Versicherungen und Kosten klärt Linda Rommel die Interessierten auf, montags bis donnerstags von 11 bis 16 Uhr unter Telefon (05 81) 90 32 49.

Aufgelistet sind alle Einträge auch auf der Internetseite unter http://www.freiwilligenagentur-region-uelzen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare