RBB löst Paul Schulze ab

Neuer Betreiber der Uelzener Stadtbusse – Fahrer dürfen Firma wechseln

Noch stellt der Paul Schulze Autobusbetrieb die Fahrzeuge für die Stadtbuslinien zur Verfügung – von Januar 2020 an übernimmt die RBB. 
+
Noch stellt der Paul Schulze Autobusbetrieb die Fahrzeuge für die Stadtbuslinien zur Verfügung – von Januar 2020 an übernimmt die RBB.

Uelzen – Neben einem geplanten neuen Tarifsystem (AZ berichtete) wird es für die Uelzener Stadtbusse von Januar 2020 an auch einen neuen Betreiber geben.

Bei der Ausschreibung der Stadtwerke Uelzen (mycity) erhielt die Tochter der Deutschen Bahn, die Regionalbus Braunschweig GmbH (RBB), den Zuschlag für zehn Jahre. Der bisherige Betreiber, Paul Schulze Autobusbetrieb (Uhlenköper-Reisen), hatte das Nachsehen. Ulf Tillmann, Geschäftsführer des Paul Schulze Autobusbetriebes, geht davon aus, dass er seinen Pool von aktuell 16 Busfahrern im nächsten Jahr etwa um die Hälfte wegen des fehlenden Auftrags der Hansestadt halbieren muss. Die RBB hat nach Angaben einer Bahn-Sprecherin den Busfahrern, die bei Schulze künftig nicht mehr benötigt werden, neue Vertragsangebote unterbreitet und eine Infoveranstaltung angeboten.

Die bisher vier Stadtbuslinien werden auf sechs erweitert, sodass künftig auch die Uelzener Ortsteile Holdenstedt, Kirchweyhe, Molzen, Ripdorf und Groß Liedern sowie das Hafengebiet und das Industriegebiet Im Neuen Felde mit Stadtbussen erreicht werden können.

VON TIMO HÖLSCHER

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (16.11.) in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare