Von A bis Z – Das ist der neue Uelzener Kreistag

1 von 42
Andreas Dobslaw (SPD), Stadensen.
2 von 42
Annette Niemann (Keine A 39), Altenmedingen.
3 von 42
Birgit Ohrenschall-Reinhardt (Grüne), Uelzen.
4 von 42
Christian Mocek (CDU), Uelzen.
5 von 42
Claudia Roy (Grüne), Wrestedt.
6 von 42
Claus-Dieter Reese (CDU), Bad Bodenteich.
7 von 42
Dieter Müller (RRP), Bad Bevensen.
8 von 42
Edgar Staßar (CDU), Bad Bodenteich.
9 von 42
Gudrun Klippe (Grüne), Ebstorf.

42 Mitglieder umfasst der neue Uelzener Kreistag, der sich gestern Nachmittag zur konstituierenden Sitzung im Bad Bevenser Kurhaus traf. Das neue Kreisparlament ist so bunt wie nie zuvor. Mit CDU, SPD, Grünen, FDP, Uanbhängiger Wählergemeinschaft (UWG), Rentnerinnen- und Rentnerpartei (RRP) sowie dem Bündnis Zukunft/Keine A39 sind gleich sieben Parteien vertreten. Es war gleichzeitig der Amtsantritt des neuen Landrates Heiko Blume, der vereidigt wurde. Blume war bei der Kommunalwahl für acht Jahre an die Spitze des Uelzener Kreishauses gewählt worden. Er löst Theodor Elster ab. Die AZ berichtet auf diesen beiden Seiten ausführlich von der ersten Sitzung des wichtigsten Kreisgremiums und zeigt ihnen die 42 Köpfe, die in den nächsten fünf Jahren das Geschick des Landkreises Uelzen bestimmen – von A wie Witta Alberternst bis Z wie Kurt Zyplis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare