Abfallwirtschaftsbetrieb überarbeitet Tourenplan für den Landkreis Uelzen

Neue Abfuhrtage für Müll

+
Müllwerker wie Rudolf Kiwelis haben sich wie die Einwohner auch an die neuen Tourenpläne zu gewöhnen.

Uelzen/Landkreis. Einwohner des Landkreises Uelzen müssen sich umstellen: Der Tourenplan für die Abfuhr von Müll wurde vom Abfallwirtschaftsbetrieb (awb) überarbeitet.

Mieter und Hausbesitzer, besonders im westlichen Teil des Landkreises sowie in Bereichen von Gemeindegrenzen, haben 2015 deshalb ihre Tonnen für Bio- und Restmüll und den gelben Sack an anderen als den bisher bekannten Tagen herauszustellen. Beispielsweise erfolgt so die Abfuhr in Bad Bodenteich künftig montags anstatt wie bislang dienstags. Oldenstadt wird freitags von den Müllwerkern angefahren.

Der neue Tourenplan geht auf das im Abfallwirtschaftskonzept gesteckte Ziel zurück, die Müllabfuhr im Landkreis Uelzen effizienter zu gestalten. Unnötige Wege sollte es nicht mehr geben, die Fahrzeuge sollen ihre Routen auch schneller abfahren können. So sei eine Optimierung mit neuen Abholbezirken sowie neuen Abfuhrtagen erfolgt, schildert Andreas König, Abfallberater beim awb. „Bislang richteten sich die Abfuhrtage nach den Gemeindegrenzen.“ Dieses Korsett gebe es nicht mehr.

Die neue Regelung tritt mit der ersten Kalenderwoche 2015 in Kraft, „damit ab Montag, 29. Dezember“, informiert Kreissprecher Martin Theine. Alle Änderungen und die Abfuhrtage sind im Müllkalender für das nächste Jahr nachzulesen.

Im Landkreis Uelzen werden von den Müllwerkern rund 32 500 Reststoffbehälter, zu denen auch Container mit großen Fassungsvermögen zählen, angefahren. Hinzu kommt die Abfuhr von Biotonnen und Gelben Säcken.

Von Norman Reuter

Einen weiteren Artikel zu der Müllabfuhr lesen Sie in der Freitagsausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare