Grönemeyer macht die Durchsage in Sonderzügen / über 10 000 Tickets verkauft

Der nächste Halt ist Uelzen

+

Uelzen. Die 10 000er-Marke ist geknackt: Der Vorverkauf für das Konzert von Herbert Grönemeyer am 19. Mai 2012 auf dem Albrecht-Thaer-Gelände in Uelzen ist in vollem Gange. Mehr als 10 000 Tickets wurden bereits gekauft.

Nicht nur Fans aus dem Landkreis haben Interesse an dem Konzert in Uelzen, auch aus Hamburg und Hannover werden Gäste anreisen, denn in den beiden Städten wird Grönemeyer auf der Schiffsverkehr Tour im nächsten Jahr kein Konzert geben.

Fans aus Hannover oder Hamburg können mit einem passend zur Tournee beklebten Sonderzug nach Uelzen fahren. Metronom hat angekündigt, dass das Unternehmen einen Sonderzug von Hamburg mit Halt in Harburg und Lüneburg einsetzt, auf der Strecke ab Hannover hält ein weiterer Sonderzug auch in Langenhagen und Celle. Spätestens um 17.45 Uhr werden die Fahrgäste in Uelzen ankommen, kündigt Metronom-Sprecher Björn Pamperin an. Die Abfahrt wird um 23.50 Uhr sein. Maximal 1500 Personen können mit dem Zug das Konzert besuchen. Wenn der Bedarf höher ist, können aber zusätzlich Züge eingesetzt werden, so Pamperin.

Und die Grönemeyer-Freunde können sich während der Fahrtzeit schon für das Open-Air-Konzert aufwärmen, denn Metronom will mit passender Musik und Snacks auf den Abend einstimmen – natürlich muss das Alkoholverbot eingehalten werden, betont Pamperin. Besonderes Schmankerl: Der Popstar selbst wird die Stationen ansagen, und das wahrscheinlich sogar schon vier bis sechs Wochen vor dem Konzert in den regulären Zügen.

Fahrkarten für die Hin- und Rückfahrt mit den Sonderzügen sind ab sofort für 14,90 Euro in den Geschäftsstellen der AZ sowie in der Uelzener Ferienwelt erhältlich. Sie können auch im Nachhinein zusätzlich zum Ticketkauf bezahlt werden. Spätestens ab Ende Januar sind die Sonder-Fahrkarten auch an den Automaten von Metronom erhältlich. Die Konzertkarten kosten wie berichtet jeweils 56,90 Euro.

Von Diane Baatani

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare