Nackte...

. . . Panik stieg in Frau Uhlenköper auf, als sie kürzlich in ihrem Auto unterwegs war und drei Warnleuchten zu blinken begannen.

Denn mit denen hat unsere Frau schon so manch unangenehme Erfahrung gemacht – beim einschneidendsten Erlebnis fand sie sich schließlich mit kaputtem Motor auf dem Pannenstreifen einer Autobahn wieder. . . Darum gehen bei Frau Uhlenköper inzwischen auch alle Alarmsignale im Kopf an, wenn selbige in der Anzeige ihres Pkw leuchten. Also direkt die nächste Tankstelle angesteuert und das Informationsbuch des Autos studiert. Dann, nachdem die Lampen und deren Auslöser zugeordnet waren, mit Panik im Blick zur freundlichen Dame an der Kasse, die die aufgeregte Fahrerin direkt an die Werkstatt nebenan verweist: „Mit Ölnachfüllen ist das sicher nicht getan“ – ein Satz, der alles andere als beruhigte. Und dort? Die Mechaniker – die Ruhe selbst – leuchten den Unterboden aus, prüfen die Technik unter der Motorhaube, füllen Flüssigkeit nach und: wünschen nach 20 Minuten und einigen Handgriffen eine gute Weiterfahrt, einer lange nicht mehr so erleichtert in den Fahrersitz fallenden Frau Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare