Freude und Bedenken: Drei junge Tiere auf Truppenübungsplatz Munster

Nachwuchs bei den Wölfen

+

Uelzen/Landkreis. Es ist bestätigt: Videoaufnahmen zeigen drei junge Wölfe, die auf dem Truppenübungsplatz Munster in freier Natur geboren worden sind.

Schnappschuss mit der Handykamera: Schemenhaft sind zwei der drei jungen Wölfe zu erkennen.

„Es handelt sich um das gleiche Rudel, das bereits im vergangenen Jahr Nachwuchs hatte“, weiß Theo Grüntjens, Leiter der Rheinmetall-Forstverwaltung in Unterlüß und Wolfsberater. Die beiden anderen, inzwischen älteren Jungen hat er bereits auf dem Rheinmetall-Schießplatz in Unterlüß gesichtet. „Viele Hegeringleiter sehen die Rückkehr des Wolfes kritisch“, sagt Gernot Magyar, Vorsitzender der Jägerschaft Uelzen. Dabei habe die Landesjägerschaft einen Vertrag unterzeichnet, der besagt, dass der Wolf geschützt werden müsse. „Man darf nicht mal laut daran denken, einen Wolf totzuschießen“, betont Magyar. Wer einen Wolf erschießt, der muss seinen Jagdschein abgeben. Da gelten dann auch keine Ausreden: „Wer nicht weiß, was für ein Tier es ist, der darf den Finger nicht krumm machen“, unterstreicht der Vorsitzende.

Von Jörn Nolting

Mehr zu den Wölfen lesen Sie am Montag in der AZ.

Fotos der Wolfskinder

Wolfsbabys entdeckt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare