Bundespolizei stoppt mit Kennzeichen-Dubletten versehenes Fahrzeug am frühen Mittwochmorgen

Nach Transporter-Klau: Handschellen klicken im polnischen Grenzgebiet

pm/mih Lüchow/Brandenburg. Nach dem Diebstahl eines VW-Transporters in der Nacht zum Mittwoch in Grabow klickten bereits vor dem Bekanntwerden der Tat die Handschellen.

Fahndungskräfte der Bundespolizei hatten am frühen Mittwochmorgen im Grenzgebiet nach Polen, Angermünde (Brandenburg), den mit Kennzeichendubletten versehenen Transporter kontrollieren und stoppen können.

Dabei stellten die Fahnder neben den abgeschraubten Kennzeichen aus Dannenberg auch fest, dass der Transporter "kurzgeschlossen"/manipuliert wurde. Den 26 Jahre alten polnischen Fahrer des Transporters nahm die Polizei fest. Die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahl und weiteren Komplettentwendungen von Transportern in der Region dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa / Uli Deck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare