1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Das Uelzen OPEN R 2022 bewegt drei Tage lang die Massen

Erstellt:

Von: Theresa Brand, Norman Reuter, Michael Koch, Lars Becker, Jannis Wiepcke, Lars Lohmann, Bernd Schossadowski

Kommentare

Auch wenn das Wetter zunächst nicht so recht mitspielen wollte, war die Stimmung am ersten Festival-Tag super!
Auch wenn das Wetter zunächst nicht so recht mitspielen wollte, war die Stimmung am ersten Festival-Tag super! © Oliver Huchthausen

Es ist zurück: Das Uelzen Open R in der Hansestadt Uelzen.

Uelzen – Wer hat nicht schon alles in der Almased-Arena gesungen: Herbert Grönemeyer (2012), die Ärzte (2013), Elton John (2016), Sting (2017). In diesem Jahr setzt Veranstalter Ulrich Gustävel auf eine große Bandbreite von Musikgenres – von Punk bis Schlager: Die Broilers füllen Arenen, am Freitag, 1. Juli, ist die Band in Uelzen zu Gast. Nico Santos stürmt mit seinen Liedern die Charts und jetzt auch die Open-R-Bühne am Sonnabend, 2. Juli. Zum Abschluss kommt Schlager-König Roland Kaiser am Sonntag, 3. Juli.

Nach zwei Jahren, in denen das Open R wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, ist in Uelzen wieder Festival-Zeit. Das Programm reicht 2022 von Punk bis Schlager – eine Bandbreite, von der Veranstalter Ulrich Gustävel „immer schon geträumt hat“, wie er sagt.

(Update vom 2. Juli, 15.04 Uhr): Am Bohldamm in Uelzen geht aktuell nichts mehr – nur Stau!

Bereits der erste Tag beim Festival war ein voller Erfolg! Viele Tausend pogten in Uelzen.

Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt sagt zur „Rückkehr“ des Open R: „Ich freue mich extrem, dass das Festival wieder in Uelzen am Start ist. Ich drücke allen Beteiligten und dem Veranstalter die Daumen für das Gelingen. Es ist in diesem Jahr eine spannende Vielfalt an Musik zu erleben.“ Er selbst werde definitiv am Sonnabend dabei sein, wolle aber auch versuchen, an den anderen Tagen am Festival teilzunehmen.

Ein vertrautes Bild aus Vor-Corona-Zeiten: Aus dem Albrecht-Thaer-Gelände wurde wieder die „Almased-Arena“. Von heute an geben sich dort die Musiker die Klinke in die Hand.
Ein vertrautes Bild aus Vor-Corona-Zeiten: Aus dem Albrecht-Thaer-Gelände wurde wieder die „Almased-Arena“. Von heute an geben sich dort die Musiker die Klinke in die Hand. © Reuter

Damit ist er nicht alleine. Tausende Besucher werden täglich erwartet. Für ihre Sicherheit gelten Regeln: „Alles, was ein Wurfgeschoss werden könnte, ist verboten“, erklärt die Pressebeauftragte des Festivals, Claudia Petry. So dürfen keine eigenen Flaschen, auch nicht aus Plastik, oder sonstige Trinkbehälter mitgebracht werden. Gleiches gilt auch für Messer oder Regenschirme. Beutel dürften maximal die Größe eines DIN-A-4-Blattes haben, so Petry.

Wichtig auch: Sonnenschutz-Creme sollte mitgebracht werden, wenn das Wetter entsprechend ist. Aber hier seien nur „Tübchen und Tütchen“ gestattet, so Claudia Petry. Es finden Einlass-Kontrollen statt.

Wichtig für alle Anreisenden mit der Bahn: Aufgrund der Großbaustelle auf der Strecke Hannover-Hamburg fahren weniger Züge. Auf Teilstrecken ist Schienen-Ersatz-Verkehr eingerichtet. Die Eisenbahngesellschaft Metronom weist darauf hin, dass sich die Menschen vor Antritt der Reise über die Internetportale informieren sollten. Für Anreisende mit dem Auto stehen an der Albrecht-Thaer-Straße etwa 1000 Parkplätze zur Verfügung. Es gilt Einbahnstraßen-Regelung. Weitere Anfahrts- und Parkmöglichkeiten sind im Internet unter www.stadt-uelzen.de abzurufen.

Für medizinische Notfälle ist das DRK Uelzen mit Kräften vor Ort. Das weist darauf hin, dass es keine Corona-Tests durchführe – auch nicht im Verdachtsfall.

Mit dem Start heute (1. Juli) um 15 Uhr (Einlass ab 14 Uhr) startet ein musikalischer Reigen, der sich bis Sonntagabend ziehen wird. Für den Abschluss des zweiten Tages ist ein Höhenfeuerwerk geplant.

Hier folgen aktuelle Informationen zum Festival-Verlauf

Ein Sanitätszelt wird an de rechten Seite der Bühne aufgebaut und an den drei Festivaltagen von den Mitgliedern der DRK Bereitschaft Lüneburg besetzt und betreut.

Eine Sanitätsstation wird ebenfalls auf der rechten Seite der Bühne aufgebaut, ei nweiteres Sanitätszelt wird im hinteren Bereich des Festivalgeländes stehen – jeweils gut sichtbar für die Besucher.

Des Weiteren sind immer mehrere Helferteams (Fußstreifen) auf dem Geländ eunterwegs. So kann im Notfall schnell Hilfe geleistet werden. Insgesamt werden täglich rund 50 Einsatzkräfte im Dienst sein. Die ärztliche Versorgung ist an allen Tagen gewährleistet, das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) wird mit einem Arzt vor Ort sein.

Da in der Vergangenheit die häufigsten Einsätze Kreislaufbeschwerden un dInsektenstiche waren, ist auch bei diesem Festival damit zu rechnen.

+++ Bei Festivalstart folgen hier weitere aktuelle Informationen. +++

Das aktuelle AZ-Zaki-Wetter für den Festival-Samstag: Wir können uns auf ein freundliches Sommer-Wochenende freuen: Heute ist es überwiegend sonnig bei 12 Grad am Morgen und 25 Grad tagsüber. Der Wind bläst schwach aus West. Auch der Sonntag macht seinem Namen mit längerem Sonnenschein alle Ehre. Die Temperaturen legen einen Tick zu: Sie liegen bei 16 Grad am Morgen und bis zu 28 Grad im Tagesverlauf bei schwachem Südwestwind. Die neue Woche startet freundlich mit einem Sonne-Wolken-Mix.

Auch interessant

Kommentare