Mutter und Sohn im Amtsgericht auf der Anklagebank

+
Vor dem Amtsgericht in Uelzen müssen sich die Angeklagten verantworten. Foto: Archiv

UELZEN - Eine Mutter und ihr Sohn müssen sich seit Mittwoch vor dem Amtsgericht in Uelzen verantworten, weil sie 30 Mal 1000 Euro von einem Konto abgehoben haben sollen, für das ihnen ein betagtes Ehepaar die EC-Karte anvertraute.

Die beiden werden beschuldigt, sich gewerbsmäßig einen Vermögensvorteil verschafft zu haben. Die Angeklagten bestreiten dies.

Mehr über den Prozess lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der AZ oder im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare