74-jähriger Autofahrer nimmt 28-Jährigem gestern Mittag auf der B 71 die Vorfahrt

Motorradfahrer schwer verletzt

+
Symbolfoto

Uelzen-Groß Liedern. Schwer verletzt wurde ein 28-jähriger Motorradfahrer gestern Mittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 71 bei Groß Liedern.

Der junge Mann war mit seiner Suzuki von Groß Liedern aus unterwegs in Richtung Hanstedt II, als ein 74-jähriger Autofahrer an der Abzweigung nach Lehmke von rechts kommend trotz des Vorfahrtsgebots auf die Bundesstraße einbog. Nach ersten Ermittlungen der Uelzener Polizei muss der Autofahrer den Motorradfahrer übersehen oder aber zu spät gesehen haben. Beide Fahrzeuge prallten frontal zusammen.

Zur Klärung der näheren Umstände wurde ein Sachverständiger eingeschaltet, der sich die Unfallstelle vor Ort ansah. Denn der 74-jährige Unfallbeteiligte hatte laut Polizeiangaben erklärt, der Motorradfahrer sei „sehr schnell“ unterwegs gewesen. Dies könnte sich entlastend für den Autofahrer auswirken, erläutert Polizei-Pressesprecher Kai Richter, Dennoch sei es so, dass der 74-Jährige dem 28-Jährigen die Vorfahrt genommen habe.

Die Bundesstraße 71 wurde nach dem Unfall zur Spurensicherung für mehrere Stunden bis in den frühen Nachmittag hinein voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. An den Fahrzeugen entstand bei dem Frontalzusammenstoß ein Sachschaden von etwa 25 000 Euro.

Von Ines Bräutigam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare