28-jähriger Biker bei Unfall zwischen Nettelkamp und Wieren schwer verletzt / Drei Trunkenheitsfahrten

Motorradfahrer kollidiert mit Leitplanke

+
Das Motorrad des 28-Jährigen wurde bei dem Unfall auf der Kreisstraße 62 vollkommen zerstört.

Wieren. Ein 28-jähriger Motorradfahrer aus Wittingen hat sich am Sonnabend bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 62 zwischen Nettelkamp und Wieren schwere Verletzungen zugezogen.

Im Bereich einer lang gezogenen Rechtskurve verlor der Mann gegen 11.45 Uhr vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seine Maschine und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Mann gegen die Leitplanke und stürzte. Dabei erlitt er Knochenbrüche, war laut Polizei aber ansprechbar. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Uelzen gebracht. Das Motorrad wurde bei dem Unfall vollkommen zerstört.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen-Kirchweyhe. In der Nacht zu Sonntag befuhr ein 43-jähriger Autofahrer aus Hamburg die B 4, aus Norden kommend, in Richtung Uelzen. Hinter Kirchweyhe wollte er eine Abkürzung an der „Blauen Lagune“ nehmen, indem er geradeaus durch den Kreisel über die Spur fuhr, die Schwertransporten vorbehalten ist. Dabei überfuhr der Mann eine Warnbake und beschädigte diese. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei konnte ihn jedoch wenig später stellen. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,66 Promille. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein.

Uelzen. 1,93 Promille pustete am Freitag gegen 18.30 Uhr ein 43-jähriger Autofahrer bei einer Polizeikontrolle auf der Borner Straße in Holdenstedt. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und erstatteten Strafanzeige.

Eine weitere Trunkenheitsfahrt stellte die Polizei am Sonntag in Uelzen fest. Ein 22-jähriger Autofahrer aus Westerweyhe überfuhr gegen 6.15 Uhr einen Poller am alten Rathaus und flüchtete danach. Zudem fuhr er entgegengesetzt durch eine Einbahnstraße. Auch er wurde von der Polizei gestoppt. Einen freiwilligen Alcotest lehnte er ab, eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare