Unfall eines Sattelschleppers auf der B 71

Uelzen: Lkw muss Gegenverkehr ausweichen und landet auf Feld

+
(Symbolbild)

Uelzen-Groß Liedern. Nach dem Unfall eines Sattelschleppers auf der B 71 zwischen Hanstedt II und Groß Liedern, bei dem ein 40-jähriger Lkw-Fahrer einem entgegenkommenden Tankwagen ausweichen musste und der Lkw am Ende auf dem Feld landete, sucht die Polizei jetzt eine Autofahrerin als Zeugin.

Sie soll zum Unfallzeitpunkt am Dienstag, 17. April, gegen 7 Uhr hinter dem Tankwagen gefahren sein. Diese Frau oder auch andere Zeuge des Unfalls werden gebeten, sich unter (05 81) 93  00 oder 93  01  71 zu melden.

Weitere Polizeimeldungen:

Lüneburg. Einer 26-jährigen Frau wurde so heftig ins Gesicht geschlagen, dass sie vor einer Gaststätte „Am Stint“ gegen eine Hauswand stieß und für kurze Zeit die Besinnung verlor. Die Frau war am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr dazwischen gegangen, als ein bislang unbekannter Mann eine andere Frau beleidigt hatte. Der Täter ist anschließend in Begleitung von zwei weiteren Männern in Richtung „Bei der Abtspferdetränke“ verschwunden. Täter und ein Begleiter werden wie folgt beschrieben: Südländischer Typ, 1,65 Meter groß, schlank, schwarzer Vollbart. Bekleidet mit hellem T-Shirt und schwarzer Jacke. Die andere Person ist ungefähr 1,85 Meter groß, ist schlank, hat einen schwarzen Vollbart und dunkle kurze Haare. Sie trug ein weißes T-Shirt und eine dunkle Jeans. Hinweise unter (0 41 31) 83  06  22  15.

Uelzen. Ein 16-Jähriger und ein 18-Jähriger zielten am Sonntag gegen 17 Uhr mit ihren Soft-Air-Pistolen auf Kinder beim Marktcenter in Uelzen. Die Polizei griff die beiden auf und stellte dabei eine der beiden Soft-Air-Pistolen, die sich in einem Rucksack befand, sicher. Beide erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare