Löscheinsatz in Bad Bevensen / Diebe plündern Sportler-Kabinen / Diesel in Bienenbüttel abgezapft

Motor brennt während der Fahrt

+
An der Ebstorfer Straße in Bad Bevensen brannte am Sonntag ein Pkw aus.

Groß Hesebeck. Wieder einmal haben Unbekannte die Kabinen von Sportlern während eines Fußballspiels aufgebrochen – dieses Mal in Groß Hesebeck. So war am Sonntag während der Begegnung Groß Hesebeck-Rosche zwischen 15 und 16.

30 Uhr in die verschlossene Kabine eingebrochen worden. Die Täter stahlen Bargeld und Autoschlüssel. Mit letzteren öffneten sie drei Fahrzeuge und erbeuteten dort ebenfalls Bargeld. Hinweise an die Bevenser Polizei: (0 58 21) 98 78 10.

Bienenbüttel. 50 bis 100 Liter Dieselkraftstoff zapften Unbekannte am Wochenende aus einer Am Sülzbruch in Bienenbüttel abgestellten Sattelzugmaschine ab. Die Täter hatten zuvor den Tankdeckel aufgebrochen. Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, (0 58 23) 71 31, entgegen.

Bad Bevensen. Wohl wegen eines technischen Defekts entstand am Sonntagabend ein Motorbrand in einem Pkw, mit dem eine 23-Jährige gerade auf der Ebstorfer Straße unterwegs war. Die Fahrerin hatte gegen 18.30 Uhr bemerkt, dass die Lenkung ihres Fahrzeugs nicht reagiert und stoppte den Wagen. In diesem Augenblick geriet der Motorraum in Brand. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer, der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Grünhagen. Flammen loderten am Sonntagmittag in einem Waldstück an der Kreisstraße zwischen Grünhagen und Eitzen I. Als die Feuerwehren Beverbeck, Eitzen I und Bienenbüttel eintrafen, brannten etwa 20 Quadratmeter Nadelwald. Mit Hilfe von Netzwasser – das ist Löschwasser –mit Schaumzusatz – konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Insgesamt 29 Kräfte waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare