Metronom kritisiert Pläne der Bahn: Baustelle im Hamburger Hauptbahnhof

Pendler stranden in Harburg

+
Im November werden viele Metronom-Züge nur bis Hamburg-Harburg fahren.

Uelzen. Metronom-Fahrer mit dem Ziel Hamburg Hauptbahnhof müssen ab Mitte November mit Zugausfällen rechnen. Da die Deutsche Bahn Weichen im Hauptbahnhof in Hamburg erneuert, können bestimmte Metronom-Züge vom 15. November bis voraussichtlich 2. Dezember lediglich bis Hamburg-Harburg fahren.

Das kritisiert die Uelzener Eisenbahngesellschaft Metronom, die im Vorfeld der Durchführung dieser Baumaßnahme widersprochen hat.

„Vor allem in der Hauptverkehrszeit werden viele Züge zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Hamburg-Harburg ausfallen“, kündigt Metronomsprecherin Birthe Ahting an, „dies wird leider vor allem Berufspendler treffen.“ Eine Alternative gebe es „nicht wirklich, die S-Bahn beispielsweise hat gar nicht die Kapazitäten, um alle Fahrgäste, die zunächst in Harburg ,stranden’, aufzunehmen“.

Wer genau von den Baumaßnahmen betroffen ist, das steht heute in der AZ und in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare