Handtaschendiebstahl, eingeschlagene Scheiben und Widerstand gegen Polizeibeamte

Mehrere Strafanzeigen: 38-Jähriger randaliert in Uelzen

+
(Symbolbild)

jsf/pm Uelzen. Gleich ein ganzes Bündel von Strafanzeigen schnürte die Polizei am Wochenende gegen einen 38-jährigen Uelzener.

In der Nacht zu Sonntag riss er einer jungen Frau gegen 01.10 Uhr in der Gudesstraße ihre Handtasche aus der Hand und schlug damit die Schaufensterscheibe eines nahegelegenen Friseurgeschäftes ein. Die Handtasche ließ er anschließend fallen und begab sich dann weiter in die Schuhstraße, wo er die Scheiben eines geparkten Pkw zerstörte. Nur wenige Minuten später begab er sich in die Fußgängerzone, wo er einen Stuhl aus der Außenbestuhlung einer Gaststätte aufnahm und diesen in die Schaufensterscheibe eines Modegeschäftes warf. Die Polizei fahndete mit Hochdruck nach dem Täter. Kurze Zeit später konnte der Täter in der Gudesstraße gefasst werden. Der Mann wurde anschließend in Polizeigewahrsam genommen. Hierbei leistete er Widerstand, so dass auch eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt wurde.

Bisherige Ermittlungen lassen den Schluss zu, dass der Mann bereits gegen 20 Uhr seine erste Sachbeschädigung beging, als er vor einem Hotel in der Lüneburger Straße einen Blumenkübel beschädigte und einen Aschenbecher von der Außenbestuhlung ins Foyer warf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare