Während Marktcenter-Investor an Kontrakt gebunden sein will, weiß Partner nichts davon

Media-Saturn: Kein Mietvertrag

+
Auf dem Gelände des künftigen Marktcenters geht es derzeit nur langsam voran.

Uelzen. Das Gelände ist geräumt, in der nächsten Woche sollen Schmutz- und Regenwasserkanäle verlegt werden – die Arbeiten für den Neubau des Uelzener Marktcenters am Veerßer Tor gehen zunächst gemächlich voran.

Laut Investor HBB (Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft GmbH) und Stadt Uelzen habe das einen Grund: Es bestehe noch ein Mietvertrag zwischen der Media-Saturn Holding und HBB, an den man bis Ende dieses Monats gebunden sei. Bei Media-Saturn in Ingolstadt sieht man das aber offenbar anders.

Auf Nachfrage der AZ erklärt eine Sprecherin des Unternehmens in Ingolstadt: „Ich kann Ihnen bestätigen, dass zwischen der Media-Saturn-Holding und der HBB kein Mietvertrag mehr bezüglich eines Media Markts am Standort Uelzen besteht.“

Wie berichtet, war der Baubeginn für das Marktcenter auf Bitte des Investors um ein halbes Jahr auf den 10. September verschoben worden, weil gestiegene Baustoffpreise eine Umplanung erforderlich gemacht hätten. Für die erste Planung habe es einen Mietvertrag zwischen der HBB und Media-Saturn gegeben für eine Fläche im Obergeschoss des Marktcenters. Einen Nachtrag zu diesem Vertrag für die überplante Fläche habe Media-Saturn nicht unterzeichnet, hieß es seitens der HBB. Man sei daher an den ersten Vertrag gebunden, für den eine Kündigungsfrist bis Ende November gelte.

Mitte August hatte die Media-Saturn Holding – ebenfalls auf AZ-Nachfrage – erklärt, dass man „nach einer abschließenden Prüfung des Standortes Uelzen (...) derzeit keine Möglichkeiten“ sehe, einen Media Markt in Uelzen zu eröffnen.

Reinhard Mussehl, Projektentwickler bei der HBB, hatte kurz vor dem Baustart am 10. September versichert, dass die Finanzierung des Marktcenters auch mit nur einem sogenannten Ankermieter – REWE nämlich – sichergestellt sei. Aber man werde nach einem anderen Elektronikfachmarkt suchen, sobald man nicht mehr an den Vertrag mit Media-Saturn gebunden sei. Für eine Stellungnahme zu der Aussage der Media-Saturn Holding, dass es gar keinen gültigen Mietvertrag gebe, war die HBB gestern nicht erreichbar.

Von Ines Bräutigam

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare