Marktcenter: Rat verlängert Baufrist

+

abc Uelzen. Einstimmig hat der Stadtrat Uelzen am Montagabend im nichtöffentlichen Teil eine Fristverlängerung beim Baubeginn des Marktcenters beschlossen.

Der Investor, die Hanseatische Bau- und Betreuungsgesellschaft (HBB), hatte Mitte September bei der Stadt Uelzen eine Fristverlängerung beantragt, um günstigere Preise bei den Ausschreibungen für das 15-Millionen-Projekt zu erzielen. In den vergangenen Wochen und Monaten seien die „Baukosten explodiert“, das Marktcenter um ein Drittel teurer geworden, teilte HBB mit.

Nach dem jetzt erfolgten Beschluss des Stadtrates muss HBB spätestens nach zwölf Monaten im Herbst kommenden Jahres mit dem Bau des Marktcenters beginnen. Ursprünglich hatte die Frist zwischen erteilter Baugenehmigung und Baubeginn sechs Monate betragen. Diese Fristverlängerung gilt nicht für die ebenfalls von der HBB zu realisierenden baulichen Veränderungen in der Schuhstraße. „Dort muss weiterhin nach sechs Monaten gebaut werden“, teilte Uelzens Baudezernent Karsten Scheele-Krogrull mit und beantwortete damit gleichzeitig eine entsprechende Anfrage der Ratsgruppe WIR für Uelzen/RRP/Piratenpartei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare