23-Jähriger ohne Führerschein gestoppt

Mann fährt auf Polizisten zu

Uelzen. Über Atembeschwerden klagen Anwohner eines Mehrfamilienhauses in Uelzen am Freitagabend gegen 22.20 Uhr. Sie melden einen „komischen Geruch“. Die Feuerwehr kann kein Feuer entdecken.

Stattdessen stellt sie fest, dass ein Anwohner seinen Rasenmäher im Keller „frühjahrstauglich“ gemacht hat. Dazu hat er ihn auch einmal gestartet. Das Problem wird durch Lüften behoben.

Weitere Polizeimeldungen

Schlieckau. Er kann es nicht lassen: Erneut rauscht ein amtsbekannter 23-Jähriger am Sonnabendnachmittag zwischen Klein Pretzier und Schlieckau ohne Führerschein in eine Polizeikontrolle. Dabei fährt er direkt auf den Polizeibeamten zu, der ihn stoppen will. Der Beamte muss sich durch einen Sprung zur Seite retten. Kurze Zeit später wird der Fahrer gestoppt. Er hat auch noch einen 14-jährigen Verwandten zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angestiftet.

Barum. Ein Lkw-Fahrer gerät in den frühen Morgenstunden des Sonnabends beim Barumer Kreuz von der B 4 ab und kommt mit seinem 40-Tonner auf einem Feld zu stehen. Er behauptet, einer Rotte von Wildschweinen ausgewichen zu sein. Die Unfallspuren legen allerdings den Schluss nahe, dass der Mann eingeschlafen ist.

Uelzen. Ein Roller wird in der Nacht zu Sonnabend zwischen 0 und 0.30 Uhr auf dem Sparkassen-Parkplatz Veerßer Straße gestohlen. Es handelt sich um ein schwarzes Kleinkraftrad der Marke Honda mit roten Aufklebern. Die Polizei sucht Zeugen: (05 81) 930-0.

Uelzen. Zu mehreren Ruhestörungen durch laute Musik kommt es in den Nächten zu Sonnabend und Sonntag in Uelzen. Die Polizei ermahnt zur Ruhe, doht aber auch Folgemaßnahmen an.

Lüneburg. In Lüneburg demonstrieren am Sonnabendnachmittag nach Angaben der Polizei rund 400 Personen „für ein weltoffenes Lüneburg“. Die Versammlung wird mit einer Kundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz eröffnet, dann ziehen die Demonstranten durch die Innenstadt zur Kundgebung auf dem Marktplatz. Es gibt Straßensperrungen, aber keine Störungen.

Lüneburg. Die Mitarbeiterin eines Pizzadienstes wird am Samstagabend gegen 21.30 Uhr am Lüneburger Zeltberg auf dem Rückweg zu ihrem Auto überfallen. Der Täter sprüht der Frau Reizgas ins Gesicht und entwendet ihr Portemonnaie. Anschließend flieht er zu Fuß in unbekannte Richtung.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare