Mandarine ...

. . . oder Spekulatius? Das war die Frage, die der Uhlenköper sich in diesen Tagen öfter stellte. Arbeitskollegen hatten sowohl das eine als auch das andere mitgebracht – als Snack für zwischendurch.

Das Obst wie auch das süße Gebäck lagen in verführerischer Nähe von Uhlenköpers Schreibtisch. Wann immer er seine Blicke durch das Büro schweifen ließ, landeten sie beim Gabentisch. Letztlich so musste er sich eingestehen, war die Wahl auch mit der Frage verbunden, ob er lieber Vitamine oder Kalorien zu sich nehmen sollte. Unter diesem Aspekt betrachtet, sollte die Wahl leicht fallen. Denn gesund zu leben, hat sich ja der Uhlenköper vorgenommen. Wenn da nicht der leckere Geschmack des Spekulatius wäre. So naschte er zunächst vom Gebäck und aß dann – zwecks guten Gewissens – eine Mandarine hinterher. Er ist ein Pfiffikus, der Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare