1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Männer (22 und 31 Jahre alt) bespucken in Uelzen Passanten, provozieren und klauen

Erstellt:

Kommentare

Handschellen eines Beamten neben dem Polizeiauto (Symbolbild)
Mit zwei renitenten Ladendieben hatte es jetzt die Uelzener Polizei zu tun. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand / dpa / Symbolbild

Mit zwei renitenten Ladendieben haben es am späten Dienstagnachmittag, 24. Januar, erst zwei Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäfts in der Veerßer Straße in Uelzen und anschließend Polizeibeamte zu tun.

pm Uelzen – Die beiden 22 und 31 Jahre alten Uelzener lassen nach Angaben der Ermittler gegen 17.30 Uhr mehrere Kleidungsstücke unter ihren Jacken verschwinden.

Als sie sich mit ihrer Beute aus dem Staub machen wollen, greifen Mitarbeiter des Geschäfts ein. Es kommt zu einem Gerangel, in dessen Verlauf ein Mitarbeiter auch Pfefferspray zu seiner Abwehr einsetzt. Die beiden polizeilich „bestens“ bekannten Männer ergreifenfen schließlich ohne Beute die Flucht, können jedoch im Rahmen der Fahndung gestellt werden. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Bereits kurz vor dem Ladendiebstahl provizieren die beiden Männer laut Polizei in der Fritz-Röver-Straße einen Zusammenprall mit einem jugendlichen Passanten. Sie nehmen den 15-Jährigen in der Folge in den Schwitzkasten und reißenn ihm einen Airpod aus dem Ohr. „Dieser Vorfall konnte mit dem Aufgreifen der beiden Uelzener aufgeklärt werden. Parallel wurde der fehlende Airpod bei den Männern fest- und sichergestellt“, teilt die Polizei mit. Damit aber nicht genug: Kurz vorher sollen die beiden Uelzener in der Bahnhofstraße auch noch mehrere Passanten, beleidigt, bespuckt und bedroht haben. Dabei soll der 31-Jährige auch mit einem Messer hantiert haben, das Beamte allerdings nicht finden. Entsprechende Strafverfahren werden eingeleitet.

Auch interessant

Kommentare