Einsatzreicher Feiertag für Uelzener Polizei

Mit der Machete in der Hand

+

Uelzen/Landkreis. Die Nacht von Montag auf den gestrigen Dienstag war für die Uelzener Polizei ereignisreich. So kam es zu mehreren Körperverletzungen. Der drastischte Fall ereignete sich gegen 6.

30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Uelzen: Vier Personen waren dort in Streit geraten, in dessen Verlauf eine zu Hilfe kommende fünfte Person eine Machete zog und damit die andere Streitpartei bedrohte. Zwei Streifenwagen und die Bundespolizei konnten den Streit rechtzeitig schlichten. Die Person mit der Machete konnte unweit des Tatortes angetroffen werden und die Waffe wurde von den Beamten sichergestellt.

Doch auch an andere Orten kam es zu Auseinandersetzungen: Vor dem Club 34 an der Lüneburger Straße gab es eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, von denen eine Person verletzt wurde.

In den Morgenstunden legte sich eine alkoholisierte Person mit der Security in der Jabelmannhalle an, da er die Halle nicht verlassen wollte. Es kam zu einer Schlägerei. Er verbrachte den Morgen im Polizeigewahrsam.

Von Jörn Nolting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare