ehem. Katasteramt: Besitzer lässt sich nichts anmerken

"Lassen Sie mich damit bitte in Ruhe!"

+
Kein schöner Anblick in Uelzens Innenstadt: das abgerissene Katasteramt.

Uelzen. Der Besitzer des Grundstückes des ehemaligen Katasteramtes in der Gudesstraße, Jörg Steffen, will sich nicht zum Schuttberg in der Uelzener Innenstadt äußern.

Von der AZ auf das Problem angesprochen, sagte er knapp: "Lassen Sie mich damit bitte in Ruhe". Der Immobilienmakler muss mittlerweile zwei Zwangsgelder über insgesamt 3000 Euro zahlen, die der Landkreis Uelzen von ihm eingefordert hat, weil er den Berg weder abtragen noch mit einer Schutzfolie bedecken lässt. Eine Folie wäre nötig, damit Giftstoffe, die in dem Schuttberg sein könnten, nicht durch Regen in den Boden gewaschen werden. Die jüngste Drohung der Kreisverwaltung ist, dass sie selbst eine Plane über den Schuttberg legt und Steffen die Kosten in Rechnung stellt.

Von Kai Hasse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare