1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Laptops für Uelzener Kreistagsabgeordnete

Erstellt:

Von: Norman Reuter

Kommentare

Kreistagsabgeordnete sollen einen Laptop für ihre politische Arbeit beantragen können.
Kreistagsabgeordnete sollen einen Laptop für ihre politische Arbeit beantragen können. © Finn Winkler

Uelzener Kreistagsmitglieder sollen bei Bedarf beim Landkreis einen Laptop für ihre politische Arbeit beantragen können. Dafür spricht sich der Ausschuss für Digitalisierung aus. Nicht jedes Kreistagsmitglied könne einen Laptop vorhalten, argumentiert die Mehrheitsgruppe aus CDU, UWG und FDP.

Uelzen/Landkreis – Der Ausschuss für Digitalisierung des Landkreises hat sich dafür ausgesprochen, dass Kreistagsabgeordnete bei Bedarf einen Laptop für die politische Arbeit beantragen können, der mit den Apps für das Ratsinformationssystem sowie für Videokonferenzen ausgestattet sein soll. Der Antrag dazu stammt von der Mehrheitsgruppe aus CDU, UWG und FDP. Ursprünglich wollte die Gruppe, dass alle Kreistagsmitglieder einen Laptop erhalten.

Im Ausschuss wurde erklärt, bei dem überarbeiteten Antrag handele es sich um ein Kompromiss. Nicht jedes Kreistagsmitglied könne einen Laptop vorhalten. An den Kosten für den Kreis kann es aus Sicht von Karsten Jäkel nicht scheitern. Dann lasse man zur Einsparung einmal das Sommerfest ausfallen, so der Christdemokrat.

Hannes Henze (SPD) verwies darauf, dass den Kreistagsabgeordneten Aufwandsentschädigungen gezahlt würden. „Es gibt viele Ehrenamtliche, die bekommen gar nichts.“ Timo Viehl (Grüne) ist überzeugt, dass die Laptops den Kreistag nicht voranbringen werden. Digital abgehaltene Sitzungen seien nicht an der Computertechnik gescheitert.

Auch interessant

Kommentare