Weitere Schließungen

Landkreis Uelzen teilt mit: Pause für Frisöre und Nagelstudios

+
Ein vertrautes Bild aus einem der vielen Frisör-Salons. Derzeit dürfen sie allerdings nicht öffnen.

Uelzen/Lüneburg – Die Zahl der Corona-Fälle im Nachbarkreis Lüneburg steigt weiter: Wie die dortige Verwaltung mitteilt, sind seit gestern vier weitere Infektionen bestätigt. Damit liegt die aktuelle Zahl der im Landkreis Lüneburg gemeldeten Fälle bei insgesamt 65.

Zwei Patienten seien im Klinikum in Behandlung, ihr Zustand sei stabil und nicht lebensbedrohlich.

Im Landkreis Uelzen liegt die Zahl der bestätigt Infizierten laut Stand gestern bei elf. Hinzu kommen 32 Verdachtsfälle, wie Kreissprecher Martin Theine mitteilt. Damit stünden insgesamt 43 Menschen unter Quarantäne. Im südlichen Nachbarkreis Gifhorn sind 37 Fälle gemeldet.

VON MICHAEL MICHALZIK

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (25.03.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare