Wegen Renovierungsarbeiten: Bücherbus pausiert länger als üblich im Sommer

Landkreis Uelzen: Eine Bibliothek in Kartons

+
Für die Renovierungsarbeiten mussten mehr als 10.000 Medien von Mitarbeitern und Ehrenamtlichen des Vereins „Bücherbus“ verpackt werden. 

Uelzen/Landkreis – Wo für gewöhnlich Regale voller Bücher zu entdecken sind, herrscht zurzeit gähnende Leere.

Sylke Drescher, Leiterin Bücherbus

In den Räumen, die der Landkreis Uelzen dem Verein Bücherbus an der Tivolistraße in Uelzen zur Verfügung stellt, laufen Renovierungsarbeiten für einen besseren Brandschutz. So sind Mitarbeiter des Bücherbusses telefonisch nicht erreichbar. Der Fundus an aussortierten Büchern steht zum Stöbern nicht zur Verfügung. Und: Länger als sonst im Sommer legt der Bücherbus auch eine Fahrpause ein. Sylke Drescher, Leiterin der fahrbaren Bücherei, fasst zusammen: „Momentan herrscht absoluter Stillstand.“

Es ist für die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins eine Ruhephase nach arbeitsreichen Tagen. Denn für die Renovierung mussten mehr als 10.000 Bücher, CDs und DVDs in Kartons verpackt werden. Und zwar nicht irgendwie.

Verena von Kriegstein, Vorsitzende des Vereins Bücherbus

Sobald die Arbeiten abgeschlossen sein werden, müssen schnellstmöglich die Regale wieder gefüllt werden, damit der Büchereibetrieb zeitnah aufgenommen werden kann. Verena von Kriegstein, Vorsitzende des Bücherbus-Vereins, berichtet von einem ausgeklügelten System, das ausgearbeitet worden sei, damit dann schnell alles wieder an seinen Platz komme. Auf Paletten gestapelt und gut sortiert lagern die Medien nun in der Garage, in der sonst der Bücherbus steht. Er wurde vorübergehend auf dem Rahlande bei den Linienbussen für den Landkreis untergestellt.

Allein das Verpacken war es aber nicht. Weil Computer für die Arbeiten auch vom Netz genommen worden sind, können zurzeit auch keine neuen Bücher bestellt und katalogisiert werden. „Wir haben hier vorgearbeitet“, berichtet Sylke Drescher.

Zwischen 8.000 und 9.000 Medien werden monatlich über die rollende Bibliothek ausgeliehen. Vormittags steuert der Bus vor allem Schulen an. Wenn Sommerferien sind, rollt er nicht. In diesem Jahr wird er wegen der Arbeiten eine Woche länger pausieren. Wie Sylke Drescher sagt, soll der Bücherbus ab dem 26. August wieder fahren und bekannte Haltepunkte ansteuern. Das sei das Ziel.

Bis dahin sollen die Regale befüllt sein und die Computer wieder laufen. Drescher spricht von spannenden Wochen, die auf sie und die anderen Mitarbeiter und Ehrenamtlichen zukommen. Zumal auch das noch ansteht: Ab Herbst soll das Ausleihen von E-Books über den Bücherbus möglich sein. Dafür seien noch Vorbereitungen zu treffen, schildert Drescher.

Auch wenn Ausleihen und Vorbestellungen zurzeit nicht möglich sind, der Bestand des Bücherbusses kann eingesehen werden unter: www.buecherbus-uelzen.de .

VON NORMAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare