Kommentar zum Fall Oguz K.

"Landkreis wie ein bockiges Kind"

Es ist schon absurd. Der Landkreis Uelzen wird dazu verurteilt, Oguz K. die deutsche Staatsbürgerschaftsurkunde wiederzugeben, was der Kreis ja nach eigenem Bekunden auch eigentlich will. Nur passt es der Behörde nicht, dass sie dabei womöglich einen Fehler gemacht haben soll.

Thomas Mitzlaff

Und deshalb stampft man im Kreishaus beleidigt mit dem Fuß auf und will in einem teuren Verfahren noch einmal Recht bekommen, bevor man die Urkunde dann zurückgibt. Was man eigentlich schon immer wollte. Ein solches Verhalten ist nicht nur wenig souverän, es ist kleingeistig und erinnert an ein bockiges Kind. Und der Kreis muss sich die Frage gefallen lassen, ob er eigentlich noch weiß, wem er dienen soll. Aber Rechthaberei geht offenbar vor das Bemühen, einen rechtschaffenen Bürger, der hier als vorbildlicher Beamter arbeitet und seine Steuern zahlt, tatkräftig zu unterstützen. Stattdessen reine Schikane. Und der Landrat muss sich fragen, warum er diesen Bürokratenwahnsinn nicht stoppt. Denn sein Personal sieht vor lauter Paragrafen den Menschen nicht.

Von Thomas Mitzlaff

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare