DRK schafft neue Rettungsfahrzeuge mit Transportboxen an

Landespremiere für Hunde

+
Fünf der insgesamt acht Vierbeiner der Uelzener Rettungshundestaffel finden Platz im neuen Einsatzleitwagen. Weitere vier Transportboxen befinden sich im ebenfalls neuen Anhänger.

sob Uelzen. Über insgesamt drei neue Fahrzeuge freuen sich nicht nur die zweibeinigen Mitarbeiter des DRK-Kreisverbandes Uelzen, sondern auch die vierbeinigen Mitglieder der Uelzener Rettungshundestaffel.

Zwei der Fahrzeuge, ein Einsatzleitwagen und ein Anhänger, sind mit insgesamt neun Hundeboxen ausgestattet – alle sind klimatisiert, damit es die acht tierischen Lebensretter so angenehm wie möglich haben auf ihrem Weg zum Einsatzort, der auch oft außerhalb der Kreisgrenze liegt. Über den fabrikneuen Einsatzleitwagen, der extra für die Rettungshundestaffel angeschafft wurde, freut sich Kreisbereitschaftsleiter Andreas Schulze ganz besonders: „Es ist das erste Neufahrzeug, das niedersachsenweit in den Dienst gestellt wird“, sagt er.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare