Flüchtlinge: Notunterkünfte bleiben

Land verlängert weiteres Mal das Amtshilfe-Ersuchen

+
Derzeit wird unter anderem die Pestalozzi-Turnhalle als Notunterkunft genutzt.

Uelzen. Geahnt hat man es beim betroffenen Lessing-Gymnasium (LeG) als auch beim Schulträger Kreis Uelzen: Die beiden Turnhallen der Pestalozzischule und des LeG bleiben wahrscheinlich auch bis in das kommende Jahr hinein Notunterkünfte für Flüchtlinge.

In einer Pressemitteilung des niedersächsischen Innenministeriums heißt es: „Die bereits im Wege der Amtshilfe von den Kommunen geschaffenen Unterbringungskapazitäten werden – auch angesichts der derzeitigen Situation – über den Stichtag 31. Dezember 2015 hinaus benötigt. “ Ziel sei es, diese Amtshilfeplätze so schnell wie möglich abzubauen, idealerweise im Laufe des ersten Halbjahres 2016, so die Mitteilung weiter.

Das bedeutet nicht automatisch, dass besagte Hallen weiter belegt werden. Dann aber müsste der Kreis Ersatzunterkünfte zur Verfügung stellen, um die im Rahmen der Amtshilfe vom Land Niedersachsen zugewiesenen Menschen weiter aufnehmen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare