Kürzer, aber billiger

Vom 1. Juli bis 30. September ist er unterwegs. Archivfoto: Mahler

Uelzen/Landkreis - Von Marc Rath. Er kostet in diesem Jahr drei statt vier Euro, fährt nur drei statt zuletzt fünf Monate, es gibt nur noch drei statt vier Linien – doch auf denen geht es fünf statt vier Mal am Tag auf Tour: Wenn am 1. Juli der Entdeckerbus in seine vierte Saison startet, hofft HeideRegion-Geschäftsführer Jürgen Clauß, dass das touristische Angebot eine größere Resonanz erfährt als im Vorjahr. „Ein ganzes Bündel an Maßnahmen soll den Bus wirtschaftlich wieder auf Erfolgskurs bringen“, betont der Touristiker.

Dazu gehören auch große Werbebanner in allen Touristenbüros, Faltblätter in einer Auflage von 50 000 Exemplaren, die Heide-weit verteilt werden und eine verstärkte Präsenz in den Urlaubs- und Veranstatungsmagazinen der Region. „Wir wollen vor Ort den Entdeckerbus sichtbarer machen“, erläutert Claus die neue Strategie.

Die Ringbuslinien, die unter einander und mit dem Bahnfahrplan vertaktet sind, steuern mit den verschiedenen Stationen des Nordic Walking Parkes und des Ilmenau-Radwanderwegs auch die neuen touristischen Angebote im Kreisgebiet an. „Wenn es nicht besser wird, war es das letzte Mal“, weiß der HeideRegion-Geschäftsführer.

179 000 Euro aus dem Kreishaushalt stehen für den Entdeckerbus in diesem Jahr zur Verfügung. Im vorigen Jahr waren es noch 290 000 Euro. Nur 8418 verkaufte Tickets sorgten 2009 für ein unverhofftes Minus – kalkuliert worden war mit 12 500 Fahrkarten. Im Jahr zuvor waren es noch rund 11 000 gewesen. Auf eine Zahl für dieses Jahr möchte sich Landrat Theodor Elster vor dem Start in die Saison noch nicht festlegen.

Die Zukunft des Entdeckerbusses steht bereits nächste Woche auf der Tagesordnung des Wirtschaftsförderungsausschusses –  die SPD-Kreistagsfraktion findet nämlich, dass er keine hat. Die Sozialdemokraten wollen dieses Geld aus den vom Land zur Verfügung gestellten Regionalisierungsmitteln für eigentliche Ziel dieser Förderung – ein Nahverkehrsangebot im dünn besiedelten Raum aufzubauen – verwenden.

Die SPD möchte daher mit dem Geld den Aufbau eines Rufbusangebotes fördern, die Bürgerbus-Initiativen in einzelnen Gemeinden unterstützen und die Anbindung an die Metropolregion Hamburg forcieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare