Corona-Aktion gilt auch in Lüchow-Dannenberg

[UPDATE] Kreis Uelzen: Sonder-Impfaktion mit „AstraZeneca“ im Impfzentrum 

Die Sonder-Impfaktion richtet sich ausdrücklich an alle Erwachsenen ab 18 Jahren – ausgenommen sind jedoch aufgrund einer medizinischen Entscheidung des Impfzentrums Frauen im Alter von unter 50 Jahren. (Symbolbild)Coronavirus - Sachsen-Anhalt - Lehrkräfte werden geimpft
+
Die Sonder-Impfaktion richtet sich ausdrücklich an alle Erwachsenen ab 18 Jahren – ausgenommen sind jedoch aufgrund einer medizinischen Entscheidung des Impfzentrums Frauen im Alter von unter 50 Jahren. (Symbolbild)
  • Mike Höpfner
    VonMike Höpfner
    schließen

Im Rahmen einer Sonder-Impfaktion bietet das für die Landkreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg zuständige Impfzentrum Impfwilligen aus diesen Landkreisen vom 25. bis einschließlich 27. Juni 2021, jeweils von 8.15 bis 14.30 Uhr, die Möglichkeit, sich kurzfristig mit dem Impfstoff „AstraZeneca“ impfen zu lassen.

(Update vom 25. Juni, 9.56 Uhr): Mit heutigem Stand von 8.30 Uhr, das teilte der Landkreis Uelzen, der AZ mit, wurden für die Sonder-Impfaktion insgesamt 609 Impftermine vergeben. Info für alle Interessierten: Für die Sonder-Impfaktion wird der Zyklus bis zur Zweitimpfung auf neun Wochen verkürzt, bisher betrug dieser Zeitraum zwölf Wochen.  

(Erstmeldung): Landkreis Uelzen - Diesen Impfstoff erhält der Landkreis zusätzlich vom Land Niedersachsen, wie der Landkreis Uelzen mitteilt.

Die Sonder-Aktion richtet sich ausdrücklich an alle Erwachsenen ab 18 Jahren – ausgenommen sind jedoch aufgrund einer medizinischen Entscheidung des Impfzentrums Frauen im Alter von unter 50 Jahren. Unmittelbar vor der Impfung erfolgt im Impfzentrum eine eingehende Anamnese. Bei einer Kontraindikation kann eine Impfung durch den Impfarzt gegebenenfalls auch abgelehnt werden.

Um an der Sonder-Aktion teilnehmen zu können, ist eine gesonderte Anmeldung unter der Rufnummer 0581 82-8025 oder die E-Mail-Adresse buergertelefon@landkreis-uelzen.de zwingend erforderlich. Anmeldungen sind ab Montag, 21. Juni 2021, telefonisch täglich in der Zeit von 8 bis 15 Uhr oder ab sofort per E-Mail möglich. Bei der Anmeldung sind Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Postleitzahl und Wohnort anzugeben.

Die Termine zur Verabreichung der im Rahmen der Aktion zur Verfügung stehenden rund 930 Impfdosen werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Im Anschluss an die Vergabe sämtlicher „Sonder-Termine“ werden nicht berücksichtigte Impfwillige auf einer Warteliste geführt und kurzfristig über freiwerdende Termine informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare