Außerdem im Polizeibericht: 88-Jähriger verursacht beim Ausparken hohen Schaden / Diebstähle in Lüneburg

Kran muss Streufahrzeug aus Graben holen

Uelzen. In ein Einfamilienhaus an der Ebstorfer Straße drang ein unbekannter Täter am Donnerstag tagsüber ein. Der Täter brach die Terrassentür auf, wurde dann aber vermutlich gestört, denn das Haus wurde nicht weiter betreten.

Es entstand ein Schaden von geschätzten 150 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Uelzen, (0581) 93 02 15, zu melden.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag wurden zwei Personen leicht verletzt und fünf Pkw beschädigt. Gegen 11 Uhr fuhr ein 88-Jähriger mit seinem Pkw rückwärts aus einer Parklücke heraus. Nachdem er bereits den Vorwärtsgang eingelegt hatte, rutschte er vom Bremspedal ab und trat auf das Gaspedal. In der Folge beschädigte er vier weitere eingeparkte Pkw. Zudem wurden zwei Fußgänger im Alter von 25 und 32 Jahren leicht verletzt. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Uelzen. Im Uelzener Ortsteil Holdenstedt ist am Freitagmorgen ein Streufahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug war bei einem Einsatz in den Morgenstunden nach rechts von der Fahrbahn der Bundesstraße 4 abgekommen und so weit in den Seitenraum gerutscht, dass es mit Hilfe eines Krans geborgen werden musste. Verletzt wurde niemand, jedoch war die B 4 zwischen Holdenstedt und dem Suderburger Kreisel während der Bergungsarbeiten am Vormittag für einige Zeit voll gesperrt.

Lüneburg. Mehrere hundert Euro Bargeld haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag unbekannte Täter erbeutet. Sie stahlen einem 33-jährigen Gast in einer Gaststätte an der Straße Am Stintmarkt das Portemonnaie aus der Jackentasche. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter (04131) 83 06 22 15 entgegen.

Lüneburg. Unbekannte Täter haben von einem unbefestigten Parkplatz an der Straße Hinter der Saline zwischen Montag und Donnerstag einen schwarzen VW Golf IV entwendet. Es entstand ein Schaden von geschätzten 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter (04131) 83 06 22 15 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare