Körperverletzung: Douglas-Bande und ihr Umfeld bedrohen 23-jährigen Uelzener

„Am Kragen gepackt“

+

Uelzen. Die Douglas-Bande und ihr Umfeld geben offenbar keine Ruhe: Seit Jahren wird Marcel E. (Name von der Redaktion geändert) von jungen Männern bedroht, die er diesem Personenkreis zurechnet.

Schließlich hätten sie ihre Sprüche wahrgemacht und ihm auf offener Straße ins Gesicht geschlagen, sagt der 23-Jährige im AZ-Gespräch.

Marcel E. hat bereits Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Seitdem würden sich jedoch die Einschüchterungsversuche immer mehr verstärken, in der Hoffnung, dass die Anzeige zurückgezogen werde, erklärt er. Auch über seine Freunde würde mit Drohungen versucht, auf ihn einzuwirken.

„Der eine hat gesagt, dass sie mich beim nächsten Mal abstechen, sie hätten mir schon einmal verziehen“, schildert Marcel E. das Erlebnis vom 6. März. Am frühen Abend sei er alleine nahe dem Stadtzentrum von zwei Personen aus dem Dunstkreis der Douglas-Bande aufgehalten worden. „Der eine hat mich am Kragen gepackt und mir gedroht.“ Dann habe der Zweite ihn in eine Seitenstraße gedrängt, wo der erste der beiden Marcel E. ein blaues Auge geschlagen habe. „Als ich die Polizei rief, liefen sie weg“, sagt er.

Wegen dieses Vorfalls läuft gegen einen 23 und einen 26 Jahre alten Mann ein Ermittlungsverfahren, bestätigt Kai Richter, Pressesprecher der Polizei.

Von Diane Baatani

Mehr zu den erneuten Vorwürfen lesen Sie am Donnerstag im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare