40-Jähriger erwartet Verfahren / Außerdem: Mofafahrer ohne Versicherung und unter Alkoholeinfluss unterwegs

Kollision stoppt betrunkenen Radler

Neu Ripdorf. Durch einen Unfall zweier Radfahrer erwartet nun ein 40-Jährigen ein Strafverfahren wegen Trunkenheit. Ein 57-Jähriger war mit seinem Fahrrad am Dienstag auf dem Radweg in Neu Ripdorf entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs.

Im Kurvenbereich kam ihm der 40-Jährige mit seinen Rad entgegen und beide Radfahrer stießen zusammen. Bei dem Unfall wurden beide Männer leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die herbeigerufenen Polizeibeamten fest, dass der 40-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Römstedt. Ebenfalls am Dienstag war ein Mofafahrer mit mehr als 2 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Einer Polizeistreife fiel der Mofafahrer auf, der an seiner Hercules noch ein grünes, ungültiges Versicherungskennzeichen befestigt hatte und die K 39 von Niendorf in Richtung Römstedt fuhr. Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von 2,06 Promille bei dem 48-Jährigen festgestellt. Es wurde ihm noch Blut entnommen. Gegen den Mofafahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet – nicht zuletzt auch wegen des Fahrens ohne Versicherungsschutz.

Suderburg. Dieseldiebe waren in der Nacht zu Mittwoch in Suderburg unterwegs. Aus einem Traktortank haben bislang unbekannte Täter etwa 120 Liter Dieselkraftstoff abgezapft und mitgenommen. Es entstand ein Schaden von gut 150 Euro, teilt die Polizei mit. Nun werden Zeugen und Hinweise zum Diebstahl gesucht. Die Polizei in Suderburg ist unter Telefon (0 58 26) 82 31 zuständig.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare