Knochenbrüche nach Schlägerei

+
Gegen Ramadan N. wird vor dem Lüneburger Landgericht verhandelt.

dib Uelzen. Fünf Brüche im Gesicht soll ein 29-Jähriger bei einer Schlägerei in einer Uelzener Diskothek erlitten haben. Daher tritt der Mann im Prozess gegen Ramadan N. und Suleiman K. vor der 3. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg als Nebenkläger auf.

Lesen Sie auch: Mit der Faust aufs Jochbein

Ramadan N. habe ihm in der Diskothek im Januar 2012 ins Gesicht geschlagen, beschuldigte der 29-Jährige gestern den Angeklagten. Nach etlichen Arztbesuchen und Operationen ist er noch immer nicht geheilt: Titanplatten hielten sein Gesicht zusammen, erklärte der 29-Jährige dem Gericht.

Der AZ-Artikel zum Gerichtsprozess steht heute in der AZ und in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare